Herzogenaurach
Vorhersage

Schneeschauer und Sturmgefahr: So wird das Wetter in Franken

Durchwachsen beschreibt das Wetter diese Woche wohl am besten. Über Schneeschauer und schwere Sturmböen ist alles möglich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Durchwachsen beschreibt das Wetter diese Woche wohl am besten. Über Schneeschauer und schwere Sturmböen ist alles möglich. Foto: Björn Fix/dpa
Durchwachsen beschreibt das Wetter diese Woche wohl am besten. Über Schneeschauer und schwere Sturmböen ist alles möglich. Foto: Björn Fix/dpa

Am Montag ist es laut Wetterexperte Stefan Ochs wechselnd bewölkt mit Zwischenaufheiterungen. Am späteren Nachmittag nimmt die Bewölkung zu und es kommen Regenfälle und Schauer auf, die erst am Dienstagnachmittag wieder abklingen. Der Wind dreht langsam von Südost über Südwest auf West. In Böen ist er am Montag frisch (Beaufort 5) und am Dienstag stürmisch (Beaufort 8). Am Montag um +3, am Dienstag um +7 Grad.
 


Ab Dienstag wird es stürmisch

Am Dienstag ist es bedeckt und regnerisch bei Temperaturen um +8 Grad. Der Südwestwind erreicht in Böen die Stärke Beaufort 8 (stürmisch). Nasskalt ist es am Mittwoch mit Schneeschauern. Die Frostgrenze schwankt zwischen 400 und 600 m, das heißt in tiefen Lagen kann sich laut Ochs keine Schneedecke halten. Der frische und in Böen stürmische Wind weht aus West.

Aktuell liegt ein Orkantief mit seinem Kern bei Island. Dessen Kaltfront reicht weit nach Südwesten und verläuft quer durch die Karibik, wo die Bildung eines Randtiefs begonnen hat. Dieses Randtief wird nordostwärts wandern und am Donnerstag als Orkantief die Nordsee erreichen.
 


Prognosen streuen aktuell

Aber wohlgemerkt, wie Stefan Ochs mitteilt: Wir reden hier über eine Strecke von 6500 Kilometern. Auf diesem langen Weg kann noch viel passieren. Und so verwundert es den Wetterexperten auch nicht, dass die Prognosen derzeit stärker streuen als gestern noch. Zieht dieses Orkantief am Donnerstag über die nördliche Nordsee, wird vor allem Norddeutschland betroffen sein. Zieht es über die südliche Nordsee, gibt es auch bei uns einen schweren Sturm. Auf jeden Fall werden die Temperaturen vorübergehend kräftig ansteigen bis auf Werte um +8 Grad.

Auch bei der weiteren Entwicklung ab Freitag ist das Bild nun uneinheitlicher als in der letzten Vorhersage des Wetterexperten. Eine vorübergehende Wetterberuhigung mit Nachtfrösten scheint laut Wetterochs ebenso möglich wie anhaltend wechselhaftes Westwetter mit Regen und vorübergehend auch mal Schneeregen oder Schnee.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren