Herzogenaurach
Polizeieinsatz

Schlägerei und gefährliche Körperverletzung bei Halloween-Party in Herzogenaurach

Bei einer Halloween-Party in Herzogenaurach ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa 30 Personen gekommen. Dabei gab es auch Verletzte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einer Halloween-Party in Herzogenaurach ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa 30 Personen gekommen. Dabei gab es auch Verletzte. Symbolfoto: Christopher Schulz
Bei einer Halloween-Party in Herzogenaurach ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa 30 Personen gekommen. Dabei gab es auch Verletzte. Symbolfoto: Christopher Schulz
Im Innenstadtbereich von Herzogenaurach fand in einem Vereinshaus eine größere Halloween-Party mit rund 200 Gästen statt. Dabei kam es in der Nacht und in den frühen Morgenstunden zu mehreren Polizeieinsätzen.

Gegen 22.15 Uhr stürzte ein 19-Jähriger aufgrund seiner starken Alkoholisierung auf der Straße vor dem Vereinshaus und schlug mit dem Kopf gegen eine Mauer. Zusätzlich schnitt er sich mit den Scherben einer Wodkaflasche in die Hand. Der 19-Jährige wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Versorgung in das Krankenhaus nach Erlangen eingeliefert.

Gegen 02.20 Uhr teilte die Security der Halloween-Party der Polizei eine Auseinandersetzung zwischen etwa 30 Personen mit. Durch Hinzuziehung von mehreren Unterstützungsstreifen der umliegenden Dienstbereiche konnte die Situation vor Ort schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach momentanen Ermittlungsstand kam es zwischen zwei Gruppen Heranwachsender zu einer körperlichen Auseinandersetzung. In dessen Verlauf kam es mindestens zu einer Körperverletzung und zu einer gefährlichen Körperverletzung. Eine beteiligte Person musste mit leichteren Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus in Erlangen eingeliefert werden. Alle Beteiligten Personen waren erheblich alkoholisiert.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.