Höchstadt
Neubau

Schaeffler baut Parkplatz für über 300 Autos

Die Firma Schaeffler will mit dem neuen Großparkplatz in Höchstadt das wilde Parken ihrer Mitarbeiter in den angrenzenden Wohngebieten beenden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier an der Fürther Straße standen bis vor kurzem Lagerhaus, Baumarkt und Werkstatt der Baywa. Die Firma Schaeffler hat das gesamte Areal gekauft, um zunächst einmal einen Großparkplatz für ihre Mitarbeiter anlegen zu können.  Foto: Andreas Dorsch
Hier an der Fürther Straße standen bis vor kurzem Lagerhaus, Baumarkt und Werkstatt der Baywa. Die Firma Schaeffler hat das gesamte Areal gekauft, um zunächst einmal einen Großparkplatz für ihre Mitarbeiter anlegen zu können. Foto: Andreas Dorsch
+1 Bild
Jahrelang klagten Anwohner im Umfeld des Schaeffler-Betriebsgeländes in Höchstadt-Süd über zugeparkte Wohnstraßen. Die Mitarbeiter des größten Arbeitgebers in der Stadt fanden kaum eine andere Möglichkeit, ihre Autos abzustellen. Das soll sich aber schon bald ändern.

Die Firma Schaeffler legt derzeit einen Großparkplatz an, auf dem über 300 Stellplätze ausgewiesen werden. Dafür hat Schaeffler nicht nur das ehemalige 8000 Quadratmeter große Baywa-Gelände gekauft, sondern auch das angrenzende Grundstück mit dem ehemaligen Bahnhof und den Gleisanlagen.

Wie Zweiter Bürgermeister Günter Schulz (SPD) bestätigte, hat das Landratsamt die Planung genehmigt. Danach werden Einfahrt und Ausfahrt an der Fürther Straße liegen.
In den Großparkplatz integriert werden auch die Stellflächen, die bisher über die Beuthener Straße angefahren werden konnten. "Wir hoffen, dass sich damit das Problem der im Wohngebiet parkenden Autos erledigen wird", sagt Schulz.

Noch nichts Konkretes gibt es laut Schulz zu den Überlegungen, die Hauptzufahrt auf das Schaeffler-Firmengelände von der Schlesierstraße an die B 470 zu verlegen. Hier müsse zunächst die Frage geklärt werden, wie man - eventuell über einen Kreisverkehr - auch das neue Einkaufszentrum anbinden könnte. Von der Schaeffler-Presseabteilung war dazu noch nichts zu erfahren. Erst einmal wird der Parkplatz als "recht dringlich" eingestuft.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren