Röttenbach
Hundebiss

Mittelfranken: Hund reißt sich los und beißt Frau in Oberkörper - Besitzerin meldet sich

Eine Frau ist im Wald bei Röttenbach (Kreis Erlangen-Höchstadt) von einem Hund in den Oberkörper gebissen worden. Die etwa 35 Jahre alte Hundehalterin entfernte sich, ohne ihre Personalien anzugeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Hund hat eine 70 Jahre alte Frau in Röttenbach in den Oberkörper gebissen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung. Foto: pixabay/Beeki
Ein Hund hat eine 70 Jahre alte Frau in Röttenbach in den Oberkörper gebissen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung. Foto: pixabay/Beeki

Update: Polizei gibt neue Details bekannt

Wie die Polizei mitteilt, hat sich die betroffene Hundehalterin bei den Beamten gemeldet und sich mit der Geschädigten ausgetauscht.

Erstmeldung: Frau durch Hundebiss verletzt

 

 

Frau durch Hundebiss in Röttenbach verletzt: Wie die Polizei berichtet, war eine 70-jährige Frau am Dienstag (11. Juni 2019) gegen 14 Uhr mit ihrem Fahrrad im Wald bei Röttenbach unterwegs. Die Dame schob ihr Rad entlang der Verlängerung der Klebheimer Straße, als ihr eine etwa 35-jährige Frau entgegen kam, die ihre drei Hunde Gassi führte.

Hunde reißen sich los - einer beißt Frau in den Oberkörper

Die Hunde rissen sich los und einer davon biss die 70-Jährige in die obere Körperhälfte oberhalb der Niere. Dadurch entstand eine etwa 10 mal 10 Zentimeter große Wunde. Die Hundehalterin besah sich die Verletzung, bemerkte dann allerdings, dass es sich nur um kleine Rötungen handeln würde und entfernte sich mit den Hunden ohne ihre Personalien anzugeben.

Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung

Als die Geschädigte kurz darauf das Waldstück verließ fiel ihr ein weißes Fahrzeug - ähnlich einem VW Bus - auf, welches im Heckbereich bunte Aufkleber von Pfotenabdrücken und Knochen hatte. Die Geschädigte ging nachträglich zu einem Arzt und erstattete Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die Hundehalterin.

Die Polizei Höchstadt bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09193/6394-0.

Auch in Oberfranken war es kürzlich zu einer Hundeattacke gekommen. Ein Boxermischling war über einen Gartenzaun gesprungen und hatte den Nachbarshund totgebissen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.