Erlangen

RathausReport vom 16. April 2018

Artikel drucken Artikel einbetten

Preisträger für ?Umweltpreis ERlangen? gesucht

Zum zehnten Mal wird derzeit der ?Umweltpreis ERlangen? ausgeschrieben, der sich speziell an junge Menschen richtet. Gesucht werden Ideen und Impulse für den Umweltschutz. Besonderes Engagement mit ökologischer Zielsetzung findet durch den Preis Anerkennung und Aufmerksamkeit. Das Preisgeld ? gestiftet von den ?Erlanger Stadtwerken? ? ist gestaffelt und beträgt bis zu 2.500 Euro. Bewertungskriterien sind unter anderem die Verbesserung der Umweltsituation, die Nachhaltigkeit des Projektes und der Vorbildcharakter.

Bewerben können sich Einzelpersonen oder auch Schulklassen, Vereine und Gruppen. Einzureichen sind Bewerbungen bis zum 30. Juni schriftlich beim Amt für Umweltschutz und Energiefragen der Stadt Erlangen, Schuhstraße 40, Zimmer 431 oder per E-Mail an ruediger.meinardus@stadt.erlangen.de. Weitere Informationen unter: www.erlangen.de/umweltpreis.

Fachbeirat tauscht sich zu Kommunalfinanzen aus

Am Dienstag, 17. April, kommt der Fachbeirat Öffentliche Kunden der WL Bank AG Westfälische Landschaft Bodenkreditbank in Mainz zu seiner 17. Sitzung zusammen. Themen sind unter anderem aktuelle Fragen zu Kommunalfinanzen. Aus Erlangen nimmt an der Sitzung Kämmerer Konrad Beugel teil.

 

Haupt-, Finanz- und Personalausschuss tagt am Mittwoch

Die nächste öffentliche Sitzung des Haupt-, Finanz- und Personalausschusses des Stadtrates findet am Mittwoch, 18. April, um 16:30 Uhr im Rathaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Ergebnisse aus dem Workshop ?2017/StoryCities? der Arbeitsgruppe Intercultural Cities, die Europäische Datenschutzgrundverordnung, die Einführung eines Schließtags am Mittwoch zur Vereinheitlichung der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung sowie die Ausbildungskapazität 2019 u. a. m.

 

Beugel spricht bei Fachtagung in Speyer zu Großveranstaltungen

Die deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften lädt am Donnerstag, 19. April, zu einer Fachtagung zum Thema Großveranstaltungen im öffentlichen (Straßen-)raum ein. Konrad Beugel, in dessen Zuständigkeit die Durchführung der Bergkirchweih fällt, gibt bei der Tagung in Speyer einen Praxisbericht aus der Hugenottenstadt.

Regine Blessing erhält Sozial-Ehrenbrief

Für ihre besonderen sozialen Verdienste wird Regine Blessing am Donnerstag, 19. April, mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen von Bürgermeisterin Elisabeth Preuß im Rathaus ausgezeichnet. Regine Blessing organisiert seit über 10 Jahren die Sammlung für das Müttergenesungswerk am Emil-von-Behring-Gymnasium und motiviert die Schülerinnen und Schüler. Die Schule erreicht regelmäßig bundesweit Spitzenergebnisse. Unzähligen Müttern und ihren Kindern kann davon eine Kur ermöglicht werden. Die Verleihung des Ehrenbriefes würdigt die Verdienste der Geehrten.

 

Kulturtafel Thema im Sozial- und Gesundheitsausschuss

Zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung kommt der Sozial- und Gesundheitsausschuss des Stadtrats am Donnerstag, 19. April, um 16:00 Uhr im Rathaus zusammen. Themen sind die Vorstellung der Kulturtafel, die Ergebnisbilanz der Bildungs- und Teilhabeleistungen im Jahr 2017 sowie die Konzeptentwicklung zur Einrichtung und Umsetzung einer Jugendberufsagentur und anderes mehr.

Inklusionskonferenz beschäftigt sich mit technischen Innovationen

Am Freitag, 20. April, lädt die Stadt Erlangen ab 13:00 Uhr im Rathaus (1. OG) zur dritten Inklusionskonferenz ein. Thema in diesem Jahr ist ?Inklusive Innovationen ? technischer Fortschritt und gesellschaftliche Teilhabe?. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Florian Janik und einer Einführung von Bürgermeisterin Elisabeth Preuß referiert Judyta Smykowski von den Sozialhelden e. V. zum Thema ?Digitale Teilhabe von Menschen mit Behinderung ? was bereits möglich ist?. Es folgt ein Vortrag von Bastian Pelka, der bei der Sozialforschungsstelle der TU Dortmund im Forschungscluster ?Technologie für Inklusion und Partizipation? tätig ist. Er spricht über ?Digitale Teilhabe. Erfahrungen und Potenziale der kommunalen Praxis?. Den Vorträgen folgt ein Austausch zu ?Potenzialen in und für Erlangen? von ?Birne 7? sowie Impulse aus dem Arbeitsprogramm Inklusion der Stadt Erlangen. Eine Anmeldung zur Konferenz ist per E-Mail unter inklusion@stadt.erlangen.de oder unter Telefon: 09131 86-1934 möglich. Wer eine Behinderung hat und besondere Unterstützung braucht, kann dies bei der Anmeldung angeben.

Frauen im italienischen Widerstand

Sie haben mit der Waffe gekämpft, nahmen politische Führungspositionen ein, überbrachten als Stafetten Nachrichten und Munition, gründeten Frauenverteidigungsgruppen und organisierten Streiks ? italienische Frauen spielten im Widerstand gegen Faschismus und deutsche Besatzung von 1943-45 eine zentrale Rolle. Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung ?Banditi e ribelli? setzt sich die Historikerin Nadja Benewitz am Dienstag, 17. April, um 20:00 Uhr im vhs club INTERNATIONAL (Friedrichstr. 17) mit diesem wichtigen historischen Kapitel auseinander, das allzu oft in den Hintergrund gedrängt wurde.

Ausstellungsführung im Rathaus

Die Historikerin Nadja Benewitz führt am Mittwoch, 18. April, um 17:00 Uhr durch die Ausstellung ?Banditi e ribelli? im Foyer des Erlanger Rathauses. Die fotodokumentarische Ausstellung von ISTORECO Reggio Emilia und CultureLabs Berlin erzählt die Entwicklung des Partisanenkrieges in Italien zwischen 1943 und 1945.

Bürgerführung mit Martin Karl durch die Ausstellung ?Altered States

Das Kunstpalais lädt am Mittwoch, 18. April, um 18:30 Uhr zur Bürgerführung durch die Ausstellung ?Altered States. Substanzen in der zeitgenössischen Kunst? ein. Martin Karl, Orthopäde, Unfallchirurg und leidenschaftlicher Kunstliebhaber wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dabei, auch aus Sicht eines medizinischen Experten, seine Lieblingswerke in der Ausstellung näherbringen. Der Eintritt beträgt 4 Euro / ermäßigt 2 Euro, die Führung ist in Verbindung mit einem Ausstellungsticket kostenfrei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Geschlechterungleichheit und Lösungsansätze

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ?FORUM Gesellschaft? lädt die Volkshochschule Erlangen am Mittwoch, 18. April, um 19:30 Uhr im Wildenstein?schen Palais (Friedrichstraße 19) zu Vortrag und Diskussion über Fragen der Geschlechterungleichheit in der Gesellschaft und möglichen Lösungsansätzen ein. Die Sozialwissenschaftlerin Sabina Enzelberger von der Friedrich-Alexander-Universität skizziert unter der Überschrift ?Recht gegen Realität? aktuelle Problemstellungen und erörtert mögliche Wege zu mehr Geschlechtergerechtigkeit. Der Eintritt ist frei.

 

Wie Kinder vor sexueller Gewalt geschützt werden können

Der sexuelle Missbrauch von Kindern hat nicht zuletzt im Hinblick auf die Möglichkeiten, die das Internet den Tätern bietet, unfassbare Formen und Ausmaße angenommen. Die Volkshochschule Erlangen hat deshalb die Diplom-Psychologin und Mitarbeiterin der städtischen Jugend- und Familienberatungsstelle, Jutta Todt, am Donnerstag, 19. April, um 19:30 Uhr zu einem Gesprächsabend im Wildenstein?schen Palais (Friedrichstraße 19) eingeladen. Todt wird dabei über mögliche Täter, Opfer und Tatdynamiken informieren und gemeinsam mit dem Publikum Maßnahmen zum Schutz der Kinder erarbeiten. Die Veranstaltung richtet sich an alle Menschen, die mit Kindern leben und arbeiten. Der Eintritt ist frei.

Filzkunst am Fahrrad

Unter dem Motto ?Filz am Rad - wie witzig bunt ist das!" lädt die Volkshochschule Erlangen am Samstag, 21. April, von 10:00 bis 17:00 Uhr zu einem besonderen Workshop in den wabene-Treff, Henkestraße 53, ein. Angeleitet von der Textilkünstlerin Barbara Eichhorn peppen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinschaftlich zwei Fahrräder mit bunter Schafwolle auf und können im Anschluss an die Aktion auch ihr eigenes Rad auf diese Weise verschönern. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung aber erforderlich.

Die umfilzten Sättel, Gestänge oder auf andere Weise geschmückten Fahrräder sind ein Beitrag der vhs zum bayernweiten Kunstprojekt ?kunst&gesund? des Vereins STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte. Konzipiert wurde der Workshop gemeinsam mit dem Zentrum für Selbstbestimmtes Leben ZSL und Wabe e.V. zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen.

Materialkosten für den Eigenbedarf (pro 100g Wolle 4 Euro) werden bei der Kursleitung entrichtet. Einen kleinen Mittagssnack gibt es gratis dazu.

Erlanger Historiker lädt zu ?Liebe, Lust und Laster? nach Nürnberg

Die Liebe, das aktuelle Semesterthema der Volkshochschule Erlangen, führt Wissbegierige am Sonntag, 22. April, um 15:00 Uhr in die Nachbarstadt Nürnberg. Dort erwartet der Historiker Hartmut Heisig am Haupteingang der Sebalduskirche all jene zu einem Rundgang, die mehr über Geschichte und Gegenwart von Liebe, Lust und Lastern in der Noris erfahren wollen. Eine Anmeldung bei der vhs ist bis Mittwoch erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 8,00 Euro. Nach der ca. 90-minütigen Führung weiß man u. a., wozu der ?Geschlechtertanz? gut war, wie es im mittelalterlichen Bordell, dem ?Frauenhaus", zuging oder wie der Henker abweichendes Sexualverhalten bestrafte. Treffpunkt: Haupteingang der Sebalduskirche in Nürnberg.

Vortrag zur Patientenverfügung

Die Betreuungsvereine in Erlangen sowie die städtische Betreuungsstelle laden wieder zu einem Vortrag ein: Birgit Basten-Grimm informiert am Donnerstag, 23. April, um 19:00 Uhr über das Thema Patientenverfügung ? der Wunsch nach Sterben in Würde!?. Der Eintritt zu dem Abend in der Volkshochschule (Friedrichstraße 17, Raum 14) ist frei.

Gartenabfallaktion findet wieder statt

An den Samstagen, 21. und 28. April führt die Stadt wieder an zahlreichen Standorten im Stadtgebiet ihre Gartenabfallaktion durch. Dort stehen jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr Container bzw. Sammelfahrzeuge bereit. Die Anlieferung beschränkt sich je Einzel-Anlieferung auf einen Kubikmeter. Wer größere Mengen abgeben will, wird gebeten, aus Kapazitätsgründen direkt an die Kompostierungsanlage zu fahren. Standorte und Termine für die Gartenabfallaktion können im Internet unter www.erlangen.de/gartenabfallaktion abgerufen werden.

16.04.2018
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren