Herzogenaurach
Laientheater

Pflegenotstand mal ganz anders

Die Theaterabteilung des FC Niederlindach bringt ein "Dreistes Stück im Greisenglück" in Herzogenaurach und Großenseebach auf die Bühne.
Artikel drucken Artikel einbetten
Szene aus dem "Dreisten Stück im Greisenglück": Opa Müllerschön mag keine Tabletten.Richard Sänger
Szene aus dem "Dreisten Stück im Greisenglück": Opa Müllerschön mag keine Tabletten.Richard Sänger
+11 Bilder

Pflegenotstand ist ein viel gebrauchtes Wort, und immer wieder ist von schlimmen Zuständen in Alten- und Pflegeheimen zu lesen. Wer aber wissen will, was das wirkliche Leben unter den Dächern solcher Heime zu bieten hat, dem hilft die Theaterabteilung des 1.FC Niederlindach. Die Theaterleute versprechen bei den Hannberger Theatertagen eine schonungslose Aufklärung - mit dem Schwank von Bernd Gombold, "Dreistes Stück im Greisenglück".

Bereits seit einigen Wochen bereiten sich die Akteure der Theaterabteilung wieder intensiv auf die Theatertage vor. Hoch motiviert, auch heuer wieder ihrem hervorragenden Ruf gerecht zu werden, wählten die Aktiven mit dem Schwank "Dreistes Stück im Greisenglück" ein Stück mit zwerchfellerschütternder Wirkung aus.

Einschüchterung ist Trumpf

Der FT war bei der Generalprobe im Festsaal des Liebfrauenhauses dabei. Zum Inhalt: Im Seniorenheim "Greisenglück" führt die Schwester Oberin (Melanie Hendel) ein äußerst strenges Regiment, unter dem die Heimbewohner sehr leiden. Mit teils drastischen Strafmaßnahmen versucht sie, die Senioren einzuschüchtern und so für Ruhe und Disziplin zu sorgen.

Opa Müllerschön (Werner Dressel), sein verwirrter Zimmernachbar Paul Schnitzer (Peter Grünn) und die schwerhörige Oma Irma Büchler (Rita Gumbrecht) wollen jedoch nicht kuschen und widersetzen sich der gestrengen Oberin bei jeder passenden Gelegenheit. Lediglich Fatima (Alexandra Batz), die quirlige türkische Putzfrau und gute Seele des Hauses, hilft den Heimbewohnern, die alltäglichen Repressalien der Heimleiterin einigermaßen gut zu überstehen.

Fatima und Paul haben in dem Paraderollen und spielen sich die Bälle gegenseitig zu, sie als treuherzige, hilfsbereite, aber auch schreckhafte und Trinkgeldern nicht abgeneigte Fatima, er als seniler Heimbewohner, der sich in einem Supermarkt wähnt und ihren Putzwagen mal in einen Einkaufswagen, mal in einen Ferrari umfunktioniert.

Lieber im Knast

Was Heimleiterin Schwester Oberin auf die Palme bringt. Ihre Rezepte gegen aufmüpfige Patienten, wie es vor allem Opa Müllerschön ist, sind Schmalspurfrühstück - aus einer halben Semmel, die Paul vor drei Tagen übriggelassen hat - einwöchiger Zimmerarrest und zweiwöchige Reduktionskost mit 500 Kalorien. Kein Wunder, dass Müllerlieber im Knast wäre: "Da ist das Essen besser, die Bedienung freundlicher und alles auf Staatskosten".

Unterhaltsam sind auch die Szenen zwischen Müllerschön und Heimbewohnerin Irma Bücheler (Rita Gumbrecht), die ihm schöne Augen macht und dank ihres ausgeschalteten Hörgerätes genau das versteht, was sie hören will. Was Opa Müllerschön zum Augenrollen bringt. Noch schlimmer als die lästige Mitbewohnerin, die ihn für den Seniorenkreis "Tanzen und Singen im Greisenglück" werben will, sind nur seine missratenen Söhne.

Rocker im Seniorenheim

Hermann (Matthias Willert) und dessen Frau Berta (Gundi Koch) sind unglaublich geizig und spekulieren auf die Erbschaft, Josef (Jürgen Haselmann), der zweite Sohn, schreckt nicht einmal davor zurück, in Vaters Zimmer nach Wertsachen zu suchen. Einzig in seiner Enkeltochter Karin (Anja Willert) hat Opa Müllerschön eine Verbündete, die ihn unterstützt und angesichts des kargen Speiseplans im Heim mit allerhand Leckereien versorgt. Wie gut, dass es Enkelin Karin gibt, deren Freund Alex (Bernd Geier) sich nach turbulentem Auftakt zum weiteren Verbündeten für Müllerschön entwickelt.

Eines Nachts taucht Karin bei ihrem Opa im Seniorenheim auf und sucht eine Bleibe für ihren Freund Alex. Als Mitglied der Rockband "Onkel Doktor und die Krankenschwestern" war dieser nämlich in eine Schlägerei verwickelt und soll nun im Heim vorübergehend vor der Polizei versteckt werden.

Als am Morgen darauf Fatima wie gewohnt zum Putzen kommt, traut sie ihren Augen nicht. Denn sie findet anstelle von Opa Müllerschön nun den Rocker im Zimmer vor. Um dies zu vertuschen, erfindet Opa Müllerschön die wildesten Geschichten - sehr zum Missfallen der aufbrausenden Schwester Oberin. Als Strafe für sein widerspenstiges Verhalten droht ihm die resolute Heimleiterin mit drastischen Maßnahmen wie dem Magenschlauch, einem Katheder und sechs Wochen fixierter Bettruhe. Um dies von sich abzuwenden, täuscht der Opa einen Herzinfarkt vor und Rocker Alex gibt sich zudem als Vertreter des Heimarztes aus.

Slapstick und Gags

Sehenswert sind auch Geiers Auftritt als besoffener Rocker, die Slapstickeinlage Pauls, der Oma Irma im Putzferrari aus dem Zimmer komplimentiert oder Werner Dressels Auftritt als Altrocker und sein verrückter Tanz mit Rita Gumbrecht. Doch auch die leiseren Gags, die Biertauschbörse zwischen Toilettenstuhl und Putzwagen, Fatimas Unschuldsbezeugungen oder ihre Interpretation geringfügiger Beschäftigung werden das Publikum zum Lachen bringen.

Die Aufführungen

Herzogenaurach Liebfrauenhaus

Freitag, 29. März, 19 Uhr

Samstag, 30. März, 14.30 Uhr

Kartenvorbestellung:

Karlheinz Schneider 09132 / 1362

Hannelore Igel 09132 / 5053

Dagmar Welker 09132 / 2653

Hannberger Theatertage

Mehrzweckhalle Großenseebach

Freitag, 5. April, 19.30 Uhr

Samstag, 6. April, 19.30 Uhr

Sonntag, 15 Uhr

Kartenvorbestellung:

Anja Willert 09135 / 722009

Raiffeisenbank Seebachgrund - Heßdorf, Sparkasse Höchstadt/ Heßdorf und bei allen Laiendarstellern. Bei Vorbestellung werden die Karten an der Abendkasse hinterlegt. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn der Aufführung.

Die Darsteller

Werner Dressel Opa Müllerschön

Matthias Willert Hermann

Gundi Koch Berta

Anja Willert Karin

Bernd Geier Alex

Melanie Hendel Schwester Oberin

Alexandra Batz Fatima

Peter Grünn Paul Schmitz

Rita Gumbrecht Irma Büchler

Sonja Ackermann Rosi

Lisa Geier Souffleuse

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren