Herzogenaurach
Soundcheck

"Murder One" meets Lemmy: "Waren das wirklich nur 120 dB?"

Beim 24. MIH-Soundcheck brachten brachiale Hardcore-Riffs mit fetten Metal-Einschlägen die Musicbase zum Beben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vier Jahre nach Lemmy's Tod: "Murder One" spielt "Motörhead" beim 24. Soundcheck auf der Music Base.  Foto: herzolife
Vier Jahre nach Lemmy's Tod: "Murder One" spielt "Motörhead" beim 24. Soundcheck auf der Music Base. Foto: herzolife
+6 Bilder

Auch als Lemmy Kilmister im Jahre 2015 kurz nach Weihnachten starb, waren sich Fans und seine Band "Motörhead" einig: Lemmy lebt weiter, und zwar laut!

Genau in diesem Sinne tritt auch "Murder One" auf, eine Band der Musikinitiative Herzogenaurach (MIH), die auf dem aktuellen Soundcheck auf der Musicbase der MIH spielte. Den Aufruf "Play Lemmy's music loud! He would want exactly that" brauchten sie sich nicht zweimal sagen zu lassen, und so schrubbten sie los, was das Zeug hielt: Klaus Lohmaier (Bass und Vocals), Günther "Borris" Sander (Gitarre) und Meggy Sandel am Schlagzeug. "Murder One", benannt nach einem Metallica-Tribut auf Lemmy, hat sich auf Motörhead-Songs spezialisiert.

Die Fans, die zum Teil weite Anreisen auf sich nahmen, wollten das auch genau so: Laut, hart und begeisternd.

Einen guten Job versahen auch die Organisatoren von der Musicbase: Trotz doppelter Schallbelastung an einem Abend hielt die Statik des Gebäudes stand, und die Veranstaltung verlief wie immer reibungslos.

Mit "doppelter Belastung" ist auch die zweite Band des Abends gemeint, die mit brachialen Hardcore-Riffs und fetten Metal-Einschlägen die Music Base zum Beben brachte: "The romp". Die Nürnberger Hardcoreband, bereits 1993 auf Tour und nach einer längeren Pause seit 2016 wieder auf der Bühne, heizte dem zahlreich erschienenen Publikum ebenso kräftig ein.

Auch auf Facebook gab's nur Lob. Von "mega" und "echt der Wahnsinn" war da die Rede. "Murder One" zeigte sich auch selbst durchaus hingerissen, vor allem auch vom Support der MIH-Leute an Sound und Light: "Waren das wirklich "nur" 120db?"? bp,bj

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren