Eltersdorf
Raubüberfall

Am Zigarettenautomaten mit Schusswaffe bedroht: Angestellte bei Erlangen überfallen

Nach einem Raubüberfall in Eltersdorf bei Erlangen hat die Polizei nun fünf Männer festgenommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Elterdorf bei Erlangen sind zwei Angestellte überfallen worden. Die Kripo konnte nun Tatverdächtige festnehmen. Symbolfoto: Frank Leonhardt/dpa
In Elterdorf bei Erlangen sind zwei Angestellte überfallen worden. Die Kripo konnte nun Tatverdächtige festnehmen. Symbolfoto: Frank Leonhardt/dpa

Mitte August (16.08.2018) wurden in Eltersdorf bei Erlangen zwei Angestellte einer Firma für Zigarettenautomaten überfallen. Laut Kriminalpolizei Erlangen konnten nun fünf Verdächtige festgenommen worden. Erst vor Kurzem gab es einen Raubüberfall auf eine Spielhalle in Nürnberg.

Raubüberfall in Eltersdorf: Was war geschehen?

Die zwei Angestellten befüllten um kurz nach 12 Uhr einen Zigarettenautomaten vor einer Gaststätte in der Schießhausstraße, als sie von zwei maskierten Männern überfallen wurden.

Während einer der beiden Täter einen der Angestellten angriff, ließ sich der andere unter Vorhalt einer Schusswaffe das in einer Tüte mitgeführte Bargeld aushändigen. Einer der beiden überfallenen Männer erlitt leichte Verletzungen und musste im Anschluss vor Ort medizinisch versorgt werden.

Die beiden Täter flüchteten zunächst zu Fuß, stiegen aber in der Nähe des Tatorts in ein Taxi. Zudem hielt sich dort ein roter Wagen auf.

Taxi und Auto fuhren mit hoher Geschwindigkeit davon

Nach Zeugenangaben fuhr sowohl das Taxi als auch das rote Auto unmittelbar nach der Tat mit hoher Geschwindigkeit in unbekannte Richtung davon. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, führten zunächst nicht zum Erfolg.

Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Erlangen übernahm den Fall. Nach intensiven Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth sowie einem Zeugenhinweis erhärtete sich der Verdacht, dass sowohl der Taxifahrer als auch der rote Pkw in die Tat verwickelt gewesen waren.

Fünf Männer wurden festgenommen

Wie die Ermittlungen zwischenzeitlich ergaben, wirkte eine Gruppe von fünf Männern (22, 24, 25, 27 und 30 Jahre alt) zusammen, die alle in dringendem Verdacht stehen, den Raubüberfall gemeinschaftlich begangen zu haben. Unter ihnen ist einer der Angestellten der Firma für Zigarettenautomaten.

Haftbefehl gegen alle fünf Männer

Auf Grund der Ermittlungsergebnisse erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Erlangen - auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth - Haftbefehl gegen alle fünf Männer wegen schweren Raubes.

Die Tatverdächtigen konnten schließlich mit Unterstützung von Spezialkräften sowie Beamten der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt festgenommen werden. Alle Männer befinden sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.