Erlangen
Polizeieinsatz

Massenschlägerei in Erlangen: Jugendliche gehen mit Schlagstöcken und Fahrradschlössern aufeinander los

Schlägerei in Erlangen: Mindestens sieben Jugendliche trugen eine blutige Auseinandersetzung mit Waffen aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Mittelfranken haben sich am Mittwoch mehrere Jugendliche eine Schlägerei geliefert.  Symbolfoto: Adobe Stock/hb-photography
In Mittelfranken haben sich am Mittwoch mehrere Jugendliche eine Schlägerei geliefert. Symbolfoto: Adobe Stock/hb-photography

Es war bereits dunkel, als die Polizei am Mittwochabend (27. November 2019) gegen 17.30 Uhr zu einem Einsatz gerufen wurde. Vor einem Mehrfamilienhaus in der Koldenstraße hatten Passanten einen blutigen Konflikt beobachten können. Zwei Jugendgruppen aus Erlangen und Nürnberg lieferten sich eine gewaltsame Auseinandersetzung. Mindestens sieben der jungen Männer im Alter von 15 bis 16 Jahren schlugen nicht nur mit Fäusten aufeinander ein. Sie benutzten auch Schlagstöcke und Fahrradschlösser als Waffen.

Schlägerei in Erlangen: Mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung

Die Schläger wurden noch am selben Abend am Tatort sowie im unmittelbaren Umkreis zum Mehrfamilienhaus festgenommen. Die verletzen erlitten unter anderem Platzwunden im Gesicht und am Kopf. Warum sich die Jugendgruppen bekämpften konnte die Polizei noch nicht zweifelsfrei feststellen. Sie nahm jedoch die Ermittlung wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung auf.

Die Polizei ermittelt - und bittet um Hinweise

Nachdem die Polizei die Staatsanwaltschaft verständigt hatte, wurden die Minderjährigen ihren Eltern überstellt. Die Polizeiinspektion Erlangen bittet um Hinweise oder Zeugen. Sie ist unter der Rufnummer 09131/760-114 zu erreichen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.