Laden...
Vestenbergsgreuth
Coronavirus

Martin Bauer Group in Vestenbergsgreuth: Derzeit keine Kurzarbeit nötig

Es gibt auch positive Nachrichten in der Coronavirus-Pandemie: Das Unternehmen Martin Bauer Group ist von der Auftragslage her sicher aufgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Firmengelände des Unternehmens Martin Bauer Group in Vestenbergsgreuth Foto: Archiv
Das Firmengelände des Unternehmens Martin Bauer Group in Vestenbergsgreuth Foto: Archiv

"Stand heute ist keine Kurzarbeit in der nächsten Zeit geplant", sagt Katharina Peter, Sprecherin der Martin Bauer Group. Dank guter Auftragslage produziere man auf "normalem Niveau".

Auch für die kommenden Wochen verzeichne der Tee- und Gewürzhersteller genügend Aufträge. ? Man habe in einem Krisenstab "Pläne und Maßnahmen in der Schublade". Schon Anfang März habe man ein "Zonen-Konzept" eingeführt, streng getrennte Bereiche und Teams in Produktion, Labor und Verwaltung. So wolle man im Krisenfall arbeits- und lieferfähig sein.

Schichtsysteme und Homeoffice-Regelungen wurden angepasst. Man verfüge über ausreichend Lagerbestände mit "Reichweite zwischen sechs und zwölf Monaten." Peter betont: Das Wichtigste seien die Mitarbeiter. "Maba" hat in Vestenbergsgreuth 1200.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren