Gremsdorf
Investition

Landkreis Erlangen-Höchstadt: Bauhof in Gremsdorf wird abgerissen

Der Bauhof in Gremsdorf soll abgerissen und erneuert werden. Nun wurden auch die Abbrucharbeiten vergeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Lagerhalle soll beim geplanten Umbau neuen Gebäuden weichen, der Silo hingegen bleibt erhalten. Foto: Mirjam Stumpf
Die Lagerhalle soll beim geplanten Umbau neuen Gebäuden weichen, der Silo hingegen bleibt erhalten. Foto: Mirjam Stumpf

Dass der Bauhof in Gremsdorf abgerissen und erneuert werden soll, ist in der Gemeinde schon länger beschlossene Sache. Bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung am vergangenen Montag wurden nun die Abbrucharbeiten vergeben.

Ein Kostenpunkt des Haushaltsplans 2019 sieht vor, den Bauhof in Gremsdorf von Grund auf zu erneuern. Dafür soll das jetzige Gebäude in der Becherhofer Straße neuen Einrichtungen weichen.

"Der komplette Bauhof soll abgerissen werden, da wir bisher einfach keinen richtigen haben", begründet Bürgermeister Norbert Walter (CSU) die Pläne. Bisher bestünde der Bauhof nur aus einer Lagerhalle sowie einem neueren Silo. Dieser soll allerdings auch nach dem Umbau erhalten bleiben.

Verwaltungsgebäude geplant

Die Pläne für die Erweiterung des Bauhofs sehen zu neuen Lagerhallen zusätzlich ein kleines Verwaltungsgebäude vor, so Bürgermeister Walter.

Für den Umbau steht insgesamt ein Betrag von 1,4 Millionen Euro zur Verfügung, wie aus dem Haushaltsplan zu entnehmen ist. 73 000 Euro erfordere dabei alleine schon der Abbruch der bestehenden Gebäude.

Beauftragt für den Abriss und die Erweiterung wurde die Firma Schickert aus Dechsendorf. Der Baubeginn ist für Mitte Juni angesetzt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren