Höchstadt a. d. Aisch
Kerwa

Kirchweih-Gottesdienst findet im Engelgarten einen gemütlichen Ausklang

Der Kirchweihmontag begann in Höchstadt traditionell mit einem Festzug und einem Gottesdienst.
Artikel drucken Artikel einbetten
Angeführt vom Spielmannszug bewegten sich die Gottesdienstbesucher in Richtung Festzelt.    Foto: Johanna Blum
Angeführt vom Spielmannszug bewegten sich die Gottesdienstbesucher in Richtung Festzelt. Foto: Johanna Blum
+8 Bilder

Auf dem Schillerplatz formierte sich am Montagmorgen ein langer Kirchenzug mit vielen Vereins- und Fahnenabordnungen, angeführt vom Spielmannszug und der Stadtkapelle Höchstadt, um zum Kirchweih-Gedenkgottesdienst zur St.-Georgs-Kirche zu marschieren.

Dekan Kilian Kemmer brachte seine Freude zum Ausdruck, dass sich in Höchstadt die "Kerwafreunde" gegründet haben. "Ihr habt eine alte Tradition wieder aufgenommen, ein altes Brauchtum entdeckt und ausgegraben. Dies ist auch ein Hinweis auf die Bedeutung der Kirche." Gabriel Konjaew saß an der Orgel und gab mit seinem Spiel dem Gottesdienst den festlichen Rahmen. In der Gedenkpredigt in Erinnerung an die Vorfahren ging der Dekan auf die Bedeutung und den Wert einer Mutter ein. "Wir sprechen von der Mutter Kirche. Auch sie verzeiht, sie vergisst ihre Kinder nicht." Zur Mutter Kirche könne man auch "Danke Mama!", sagen. Daraus erwachse Dankbarkeit, Zufriedenheit und Zukunft. Zum Abschluss des Gottesdienstes erklang wie immer das gemeinsam gesungene Höchstadtlied.

"Lasst nun die Freude des Tages im schönen Engelgarten nachklingen", wünschte der Dekan. Er vergaß auch nicht, seine Pfarrgemeinde zum Pfarrfest am kommenden Wochenende einzuladen, bevor sich der Festzug zum Engelgarten formierte. Nicht nur die Gottesdienstbesucher waren zum traditionellen Frühschoppen ins Festzelt gekommen. Für die gute Stimmung dort sorgte, genauso wie am Abend, das Duo "Frankenexpress". Der Kirchweihbetrieb startet heute, am letzten Kerwatag, dem Familien- und Seniorentag, um 14 Uhr mit Unterhaltungsmusik im Festzelt, wo es auch zwischen 14 und 15 Uhr die Essens- und Getränkegutscheine für die Senioren gibt, die wie immer ins Kerwazelt eingeladen sind.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren