Während sich die Kinder am Spielmobil auf dem Niederndorfer Festplatz vergnügten und das "Bällebad" genossen, rückte plötzlich die Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn an. Aber nicht, weil es brannte, neun aktive Feuerwehrfrauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Niederndorf statteten dem Spielmobil mit ihrem LF10/6 und dem MZF einen Besuch ab und meldeten sich lautstark an.

Die Feuerwehr löste bei allen Kindern Begeisterung aus und da war es klar, dass sie - ausgestattet mit Feuerwehrhelmen - im Löschfahrzeug eine Runde durch Niederndorf mitfahren durften. Dass zur Feuerwehr auch ein Löscheinsatz gehört, wissen die Kinder auch und so wurden die Feuerwehrschläuche ausgerollt und es durfte gespritzt werden.

So stellten die Feuerwehrleute ein kleines Haus und Absperr-Pylone auf. Beim Haus musste das Ziel ebenso getroffen werden wie die Tennisbälle auf den Pylonen.