Mühlhausen
Kirchweih

Kerwasbier und Kirchweihkaffee in Mühlhausen

Mühlhausen hält zusammen, wenn es ums Feiern geht. Bei der Kultur-Gemeinschaft ist dieser Tage viel los.
Artikel drucken Artikel einbetten
Klaus Faatz lässt's laafn, daneben Friedel Pickel, Reinhard Klaus, Daniel Wagner, Robert Pickel und Hermann Gamperling  Foto: Johanna Blum
Klaus Faatz lässt's laafn, daneben Friedel Pickel, Reinhard Klaus, Daniel Wagner, Robert Pickel und Hermann Gamperling Foto: Johanna Blum

Die beschauliche Atmosphäre im Ortskern der Marktgemeinde Mühlhausen macht den besonderen Reiz dieser Kerwa aus.

Munteres Kerwatreiben herrschte dort bereits seit Donnerstag Abend. Um 17.30 Uhr gruben die Burschen die Kerwa aus und mit Kesselfleisch, Blut- und Leberwürst, Bohnakern mit Räucherbauch und Kloß konnte man sich für die kommenden Tage stärken.

Kultur-Schnitzel

Am Freitag gab's ab 17 Uhr Abendtisch und um 19 Uhr zapfte Bürgermeister Klaus Faatz (CSU) gekonnt mit drei Schlägen das Kerwasfässla bei der Kultur-Gemeinschaft an. Sowohl er als auch Hermann Gamperling, der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft Mühlhausen, wünschte allen Einheimischen und Gästen eine gute Kerwa.

"Etzadla laaft's!", rief der Bürgermeister fröhlich, als der Gerstensaft aus dem Fass sprudelte. Den vielen Gästen schmeckten Karpfen in allen Variationen, Kultur-Schnitzel und mehr und ab 20 Uhr sorgten "Josi, Mimi und Friends" mit ihrer Livemusik für beste Kerwastimmung.

Am Samstag stellten die Burschen um 14 Uhr den Kerwasbaum mit musikalischer Unterstützung der Weingartsgreuther Musikanten auf und ab 19 Uhr sorgte Unterhaltungs- und Tanzmusik für Kerwaslaune. Am Sonntagmorgen luden die Glocken zum Festgottesdienst ein und ab 17 Uhr spielten wieder die beliebten Weingartsgreuther Musikanten zur Unterhaltung und zum Tanz auf.

Am heutigen Montag sind ab 10 Uhr Blaue Zipfel im Angebot und Thomas Datscheg unterhält die Gäste mit Kerwamusik. Genauso wie am Sonntag lockt auch heute der kleine Hobbykünstlermarkt Neugierige und Kaufwillige aus nah und fern in die Marktgemeinde.

Am Kerwamontag lädt wie immer ab 14 Uhr die evangelische Kirchengemeinde zum beliebten Kirchweihkaffee rund um den Kirchturm ein.

Stolz auf das Miteinander

Auch in der HuU Bar und in der Weinscheune vom Fisch Jakob ging es die Tage feucht-fröhlich zu.

Friedel Pickel, der Kerwamanager und Schriftführer des Vereins, hatte mit seinem Festausschuss alles bestens organisiert. Besonders stolz ist nicht nur er, sondern alle Organisatoren auf das Miteinander und das fröhliche Beisammensein in und um das Zentrum der Marktgemeinde.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren