Herzogenaurach
Juniorwahl

Juniorwahl an den Schulen: Gymnasium Herzogenaurach wählt grün

Zur Landtagswahl fand an den bayerischen Schulen auch die Juniorwahl statt. Das Ergebnis bei den jungen Leuten ergibt ein völlig anderes Bild.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schüler waren auch in Herzogenaurach zur Wahl gerufen.  Foto: sae
Schüler waren auch in Herzogenaurach zur Wahl gerufen. Foto: sae

Sie sollte eine lebensechte Simulation der Landtagswahl am Sonntag sein und den Schülern ermöglichen, wie erwachsene Wahlberechtigte ihre beiden Stimmen abzugeben. Darüber hinaus gibt das Ergebnis der Juniorwahl Aufschluss über das Wahlverhalten der Jugendlichen.

Marschall schlägt Nussel

"Unser Ergebnis bei der Juniorwahl weicht doch erheblich vom Ergebnis der Landtagswahl ab," sagte Schulleiter Norbert Schell vom Gymnasium. Doch das Ergebnis weicht nicht nur am Gymnasium ab, sondern bei allen Schulen des Landkreises. Walter Nussel holte zwar bei der echten Wahl das Direktmandat, die Mittelschule Herzogenaurach hingegen wählte Astrid Marschall von den Grünen mit 38,2 Prozent. Auch bei den Gesamtstimmen zur Landtagswahl ergibt sich bei den jungen Leuten ein ganz anderes Bild gegenüber dem vorläufigen amtlichen Wahlergebnis.

Auch da lagen die Grünen deutlich vorn (ERH: 32,7 Prozent), während die CSU auf 21 und die SPD auf 10,8 Prozent kamen. Das Gymnasium Herzogenaurach wählte mit 37,4 noch deutlicher grün, während bei der Mittelschule Herzogenaurach der Unterschied zwischen grün und schwarz geringer war: 29,1 zu 23,6 Prozent. Interessant: Die AfD blieb bei den Schulen im Kreis bei sechs Prozent, an der Mittelschule Herzogenaurach gab's 3,6 und am Gymnasium nur zwei Prozent.

Wahlergebnisse Landtagswahl und Juniorwahl

            Landtag Juniorwahl ERH     Gymnasium     Mittelschule      Bayern

CSU 37,2 Prozent 21,0 Prozent 21,0 Prozent 23,6 Prozent 22,8 Prozent

SPD 9,7 Prozent     10,8 Prozent     11,0 Prozent     13,6 Prozent      10,8 Prozent

Grüne 17,5 Prozent 32,7 Prozent 37,4 Prozent 29,1 Prozent 28,2 Prozent

FW    6,2 Prozent      5,3 Prozent      3,3 Prozent       7,3 Prozent       6,2 Prozent

AFD 10,2 Prozent 6,0 Prozent     2,0 Prozent        3,6 Prozent     6,3 Prozent

FDP 5,1 Prozent 8,0 Prozent           7,3 Prozent       8,2 Prozent        8,6 Prozent

Linke 3,2 Prozent 5,4 Prozent            5,3 Prozent    5,5 Prozent



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren