Zeckern
Dirigent

Joseph Jevtic soll den Musikverein Zeckern wieder in Schwung bringen

Michael Motz, der Vorsitzende des Musikvereins Zeckern, schaut zuversichtlich in die Zukunft: Nach einem problematischen Jahr soll die Blaskapelle 2015 wieder voll einsteigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Joseph Jevtic (Mitte) ist schon voll in die Blaskapelle des Musikvereins integriert. Foto: Evi Seeger
Joseph Jevtic (Mitte) ist schon voll in die Blaskapelle des Musikvereins integriert. Foto: Evi Seeger
2014 stand für den Musikverein unter keinem guten Stern. Im Frühjahr verstarb Peter Wahl, der seit 25 Jahren als Dirigent die Blaskapelle leitete. Zudem verließen zwei Musiker den Verein. "Ich musste alle Termine absagen", sagt der Vorsitzende rückblickend.

Das soll nun anders werden, denn der Musikverein hat einen neuen Dirigenten: Joseph Jevtic, allseits nur "Jupp" gerufen, gibt seit einigen Wochen den Takt vor. Der Reichmannsdorfer kann auf 40 Jahre Musikerfahrung zurückblicken. Die sammelte er - nach einer Ausbildung bei Professor Bernhard in Bamberg - unter anderem bei der Bamberger Don-Bosco-Blaskapelle, der Wunderburger Blaskapelle, bei Musikkapellen in Prölsdorf und Zettmannsdorf. Selbst in Germering/Oberbayern und bei der Oktoberfestmusik in München mischte Jevtic mit. Er war Mitbegründer der Original Steigerwälder Dorfmusikanten und Dirigent der Wachenrother Blaskapelle.
Jevtics Instrumente sind Trompete, Tenorhorn und Schlagwerk. Die Böhmische und die Egerländer Musik, Stimmungsmusik eben, ist seine favorisierte Musikrichtung.

Jährlich 15 größere Auftritte

15 Musiker gehören derzeit zur Blaskapelle des Musikvereins. Wie Vorsitzender Motz sagt, werden jährlich etwa 15 "große" Auftritte wahrgenommen, Ständchen und kirchliche Feiern nicht mitgezählt. "Alles, was zu einem aktiven Gemeindeleben dazu gehört", wird nach den Worten des Vorsitzenden von der Blaskapelle musikalisch gestaltet.

Gerne würde der Musikverein Zeckern noch weitere Musiker aufnehmen. Trompete und "tiefes Blech", aber auch ein Keyboarder wären nicht schlecht, meint der Dirigent. Der Musikverein Zeckern wurde 1971 gegründet und zählt insgesamt 120 Mitglieder. Derzeit jüngster Musikant ist der neunjährige Linus, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Als nächstes werden die Musikanten aus Zeckern beim Weihnachtskonzert der Gemeinde Hemhofen, am Sonntag, 7. Dezember in der Mehrfachsporthalle zu hören sein. Für das Frühjahr 2015 ist ein "Frühlingsfest der Volksmusik" in Planung.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren