Laden...
Höchstadt a. d. Aisch
Hilfsbereitschaft

Fränkischer Unternehmer gibt mittellosem Mann eine Chance - und wird bitter enttäuscht

Ein Unternehmer aus dem mittelfränkischen Höchstadt wollte einem mittellosen Mann eine Chance geben. Er gab ihm einen Job, eine Unterkunft und sogar einen Vorschuss. Der Unternehmer wurde bitter enttäuscht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Job, Unterkunft und Vorschuss: Ein mittelloser Mann bekam die Chance für einen Neustart - und nutzte die Hilfsbereitschaft des fränkischen Unternehmers schamlos aus. Symbolfoto: Bundespolizei
Job, Unterkunft und Vorschuss: Ein mittelloser Mann bekam die Chance für einen Neustart - und nutzte die Hilfsbereitschaft des fränkischen Unternehmers schamlos aus. Symbolfoto: Bundespolizei

Hilfsbereitschaft eines fränkischen Unternehmens wird schamlos ausgenutzt: Ein Unternehmer aus Höchstadt erstattete Anzeige, teilt die Polizei am Samstag (4. Januar 2020) mit. Ein mittelloser Mann, dem der Unternehmer unter die Arme greifen wollte, hatte ihn bestohlen. Eine Videokamera hatte mitgefilmt.

Mittelloser Mann kriegt Job in Unternehmen

Zuvor hatte der 27-jährige mittellose Mann bei dem Unternehmer um Arbeit gebeten. Er bekam eine Zusage und schon kurz nach Weihnachten wurde er am Erlanger Bahnhof von einem Mitarbeiter der Firma abgeholt. Der 27-Jährige wurde bei dem Unternehmen einquartiert und erhielt sogar einen Vorschuss. Dann verschwand er in der Nacht auf Freitag (3. Januar 2020).

Nach Diebstahl: Polizei kann Täter schnell ermitteln

In jener Nacht klaute er einen Fernseher, eine Stereoanlage und rund 50 leere Pfanddosen. Beim Verlassen des Grundstückes filmte die Kamera alles mit.

Dank des Videos und den Daten zur Person konnte die Polizei den 27-Jährigen schnell ermitteln. Dem Mann drohen nun mehrere Anzeigen. Nachdem der junge Mann schon mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist, wird er wohl mit einer empfindlichen Strafe rechnen müssen, so die Polizei.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.