Höchstadt a. d. Aisch
Verunfallter Vogel

Mittelfranken: Storch stirbt bei Flugmanöver - Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Weil er gegen ein Dach geflogen war, hat ein Storch in Mittelfranken einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Das Tier starb bei dem Aufprall.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Storch hat in Mittelfranken einen Polizeieinsatz ausgelöst, als er gegen ein Gebäudedach prallte. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Ein Storch hat in Mittelfranken einen Polizeieinsatz ausgelöst, als er gegen ein Gebäudedach prallte. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

Storch sorgt für Polizeieinsatz in Mittelfranken: Am Mittwochabend, 19. Juni 2019 verunfallte ein Storch auf seinem Flug über Höchstadt an der Aisch (Landkreis Erlangen-Höchstadt), meldet das Polizeipräsidium Mittelfranken. Er löste dadurch einen Polizei- und Feuerwehreinsatz aus.

Flugmanöver endet am Gebäudedach

Gegen 21.15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Höchstadt an der Aisch ein Unfall eines Storchs in der Steinwegstraße gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass der Storch bei einem Flugmanöver gegen das Dach eines Gebäudes geflogen ist und dadurch zu Tode kam.

Durch den Aufprall lockerten sich zwei Dachziegel, die herabzufallen drohten. Durch die Feuerwehr Höchstadt konnte die Gefahr abgewandt werden. Der Storch wurde geborgen und zunächst zur Polizeiinspektion Höchstadt an der Aisch gebracht.

Erst vor kurzem war ein Storch in Oberfranken zu Tode gekommen, als er an einen Stromleitung einen tödlichen Schlag erlitt.

 

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren