Herzogenaurach
Ziehung

Herzogenauracher Kinder strampeln für den Klimaschutz

Herzogenauracher Kinder haben "grüne Meilen" gesammelt. Die Sieger wurden in der Don-Bosco-Kita ermittelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor der Ziehung der Gewinner herrschte gespannte Aufmerksamkeit.Gabriela Ruyter
Vor der Ziehung der Gewinner herrschte gespannte Aufmerksamkeit.Gabriela Ruyter
+8 Bilder

Schon seit 2002 sammeln Kindergarten- und Schulkinder "grüne Meilen" für das Weltklima. Auch 2018 beteiligten sich wieder Herzogenauracher Schulen und Kindertagesstätten erfolgreich an der Kindermeilenkampagne. Wie jedes Jahr sponserte die Ökofest-Initiative Preise.

Die Stadt Herzogenaurach beteiligte sich zum 16. Mal an der europaweiten Kindermeilenkampagne. Unter dem Motto "Kleine Klimaschützer unterwegs - gemeinsam um die Eine Welt!" legten Kindergarten- und Schulkinder aus insgesamt neun Ländern eine Woche lang ihre Alltagswege bewusst klimafreundlich zurück, sparten Energie, kauften umweltbewusst oder ernährten sich gesund.

Zehn Einrichtungen machten mit

In Herzogenaurach folgten zehn Kindergärten und Schulen mit insgesamt 40 Gruppen bzw.

Klassen dem Aufruf und sammelten insgesamt 9402 "grüne Meilen". Eine Meile steht dabei für eine Wegstrecke zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zur Schule oder zum Kindergarten. Außerdem wurden Energiesparen, die Beschaffung von umweltfreundlichem Schulmaterial und das Konsumieren von regionalen Lebensmitteln als Meilen gezählt.

Insgesamt sammelten 150 318 Kinder aus neun europäischen Ländern 2 272 041 "grüne Meilen". Sie wurden auf dem Weltklimagipfel in Kattowitz im Dezember 2018 vom Klima-Bündnis an UNFCCC-Vizechef Ovais Samad überreicht.

Kattowitzer Schulkinder präsentierten ihre Aktivitäten und die Wünsche der Kinder für den Klimaschutz. Das Klimasekretariat bat bei dieser Gelegenheit explizit um eine weitere Meilenübergabe auf der nächsten Klimakonferenz.

In Herzogenaurach sammelte die Grundschule Niederndorf die meisten Meilen, gefolgt vom Gymnasium und der Don-Bosco-Kindertagesstätte. Ebenfalls starke Ergebnisse erzielten die Kindertagesstätte St. Martin, die Montessori-Schule, das Liebfrauenhaus, das Kinderhaus St. Franziskus, die Villa Herzolino sowie die Kindertagesstätten St. Elisabeth und St. Josef.

Gewinnklassen

Die Gruppe/Klasse mit den meisten Meilen aus jeder Kindertagesstätte/jeder Schule erhält jeweils einen Geldpreis. Der Hauptpreis für die meisten gesammelten Meilen pro Kind wurde in der Don-Bosco-Kindertagesstätte übergeben. Außerdem wurde ein Überraschungspreis an eine Gruppe sowie an ein Einzelkind verlost.

Gewonnen hat für seinen Kindergarten Elias Frank von der roten Gruppe der Kita St. Martin. Die Gruppe hat einen Ausflug gewonnen nach Vestenbergsgreuth.

Der Gewinn für die Einzelperson ging an Emma Zensch von der Kita St. Elisabeth in Hammerbach. Emma bekommt einen Gutschein vom Fahrradladen.

Beim Sammeln der meisten Meilen war die die Grundschule Cuntz Reyther in Niederndorf am erfolgreichsten, ihr Gewinn wird noch bekanntgegeben.

Die Ziehung haben zwei Herzogenauracher Kinder vorgenommen, die als Glücksbote oder Glücksfee verkleidet waren.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren