Herzogenaurach
Wirtschaft

Mittelfranken: Popstar kooperiert mit fränkischem Sportartikelhersteller

Sportartikelhersteller Adidas aus dem fränkischen Herzogenaurach hat einen neuen kreativen Partner: Popstar Beyoncé .
Artikel drucken Artikel einbetten
Popstar Beyoncé  kooperiert künftig mit dem Sportartikelhersteller Adidas aus Herzogenaurach. Foto: Jimmy Morrison/EPA/dpa
Popstar Beyoncé kooperiert künftig mit dem Sportartikelhersteller Adidas aus Herzogenaurach. Foto: Jimmy Morrison/EPA/dpa

US-Popstar Beyoncé (37) kooperiert künftig mit Adidas und will für den Sportartikelhersteller unter anderem Schuhe und Kleidung entwerfen. Das vermeldet die deutsche Presseagentur (dpa).

Beyoncé wird kreative Partnerin des fränkischen Modekonzerns in Herzogenaurach

Sie werde "kreative Partnerin" bei Adidas und dabei auch ihre eigene Modemarke Ivy Park neu starten, kündigte die Sängerin am Donnerstag an. "Dies ist eine einmalige Zusammenarbeit für mich", sagte Beyoncé. Sie lobte Adidas dafür, "kreative Grenzen zu sprengen".

Neben teuren Verträgen mit Spitzensportlern bemühen sich Hersteller von Sportartikeln laufend um Kooperationen mit Musikern und anderen Prominenten. Puma holte etwa Sängerin Rihanna und Rapper The Weeknd an Bord, Miley Cyrus entwarf Schuhe für Converse, und Reebok kooperierte mit Schauspielerin und Model Gal Gadot.

Fans des Herstellers Nike warten mit Spannung auf ein Schuhmodell von Rapper Travis Scott. Der deutsche Hersteller Adidas mit Sitz im bayerischen Herzogenaurach arbeitete zuvor unter anderem mit Rapperin Missy Elliot, Kanye West und Pharrell Williams zusammen.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Ansbach/Bayern: Betrunkener macht Spaziergang auf der B13 und brüllt Nazi-Parolen

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren