Herzogenaurach
Lärmbelästigung

Bauarbeiter reißt Anwohner aus dem Schlaf - dahinter steckt grotesker Arbeitsauftrag

Mitten in der Nacht hat ein Bauarbeiter in Herzogenaurach für reichlich Lärm gesorgt. Der Mann schliff in der Herzo-Base eine Bodenplatte ab. Sein Auftraggeber hatte ihm wohl eine groteske Arbeitsanweisung erteilt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Bauarbeiter sorgte für eine unruhige Nacht in Herzogenaurach. Mit viel Lärm schliff er eine Bodenplatte ab. Dann kam die Polizei. Symbolfoto: Photographer2575/Pixabay.com
Ein Bauarbeiter sorgte für eine unruhige Nacht in Herzogenaurach. Mit viel Lärm schliff er eine Bodenplatte ab. Dann kam die Polizei. Symbolfoto: Photographer2575/Pixabay.com

Erheblicher Lärm störte in der Nacht auf Donnerstag (11.04.2019) den Schlaf der Bewohner von Herzogenaurach. Das teilt die Polizei mit. Ein Bauarbeiter hatte sich mitten in der Nacht daran gemacht, in der Herzo-Base eine Bodenplatte abzuschleifen.

Lärmbelästigung mitten in der Nacht: Polizei stoppt Bauarbeiten

Die Polizei rückte an und stellte den Mann zur Rede. Der "überfleißige" Bauarbeiter hatte keine Ausnahmegenehmigung, um nachts arbeiten zu dürfen, berichtet die Polizei. Der 49-Jährige stellte seine Arbeit sofort ein.

Den Bauarbeiter erwartet nun eine Anzeige, allerdings nicht nur ihn. Sein Auftraggeber hatte ihm wohl den Arbeitsauftrag erteilt, solange zu arbeiten, bis die Polizei kommt. Immerhin hat er diesen Auftrag erfüllt.

 



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.