Großenseebach
Faschingsstart

Hereinspaziert in die Weisendorfer Faschingssession

Mit dem traditionellen Ordenskommers der Weisendorfer Blummazupfer fiel der Startschuss in die Karnevalssaison 2018/2019.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jüngsten, die "Purzel-Piraten", ziehen in die Halle ein. Foto: Richard Sänger Foto: Richard Sänger
Die Jüngsten, die "Purzel-Piraten", ziehen in die Halle ein. Foto: Richard Sänger Foto: Richard Sänger
+14 Bilder

Dass die Jüngsten der "Purzel Piraten" schon mal vor Aufregung einen Schritt vergaßen, machte nichts: Die nahezu 300 feiernden Besucher beim Ordenskommers der Weisendorfer Blummazupfer, belohnten die kleinen Mädchen trotzdem mit einem dreifachen "Blummazupfer Helau" und kräftigem Applaus.

Mit dem traditionellen Ordenskommers der Blummazupfer fiel auch der Startschuss in die Karnevalssaison 2018/2019 und mit einem bunten Programm war für die Gäste bestens gesorgt.

Neben den Tänzen standen vor allem auch die Ehrungen und Auszeichnungen im Mittelpunkt des Abends. Dazu konnten Sitzungspräsident Matthias Petsch und Vizepräsident Daniel Weiß auch Bezirkspräsidentin Uschi Klein vom Fastnachtsverband Franken und den Großenseebacher Bürgermeister Bernhard Seeberger sowie den Frankenexpress begrüßen.

Wirklich verblüffend

Der Frankenexpress mit Andi und Markus gehört schon zum "Inventar" der Blummazupfer und sie sorgen auch bei den Prunksitzungen am 8. und 9. Februar 2019 wieder für gute Stimmung und Unterhaltung. In diesem Jahr war auch der Zauberer Christian Singer zu Gast beim Ordenskommers und konnte mit seinen Tricks nicht nur die jungen Besucher verblüffen und beeindrucken.

"Wir schätzen die Arbeit der Blummazupfer sehr und sind insbesondere von der hervorragenden Jugendarbeit beeindruckt", dies war der Tenor der Grußworte von Uschi Klein und Bernhard Seeberger, denen natürlich auch der Sessionsorden umgehängt wurde. Dieser zeigt diesmal das Acantus-Hotel der Familie Brehm im Weisendorfer Ortsteil Oberlindach.

Die Besucher, darunter natürlich viele Eltern der jungen Tänzerinnen, freuten sich über die Tanzeinlagen der fünf Garden sowie der Jugend- und Tanzmariechen, die mit ihren akrobatischen Sprüngen den Auftakt des Abends machten. "Ich kann gar nicht mehr hinschauen, wie die ihren Körper verbiegen", meinte Bürgermeister Seeberger bewundernd. Die Garden zeigten ihre neuesten Tänze und die Vereinsleitung sowie insbesondere die Trainerinnen war der Stolz über die guten Platzierungen bei den Wettbewerben anzumerken. So waren Zoe König und Sandra Wöhrnschimmel als Solistinnen erfolgreich und die Jugendgarde holte sich mit ihrem Schautanz "Auf die Nüsse fertig" einen dritten Platz und damit eine Trizemeister-Auszeichnung.

Ehrungen und Auszeichnungen:

BDK-Treue-Abzeichen für die Tänzerinnen in Bronze

Josephine Inkmann

Hannah Jahn

Milena Kleebauer

Silber

Annalena Martin

Tatjana Petsch

Julia Schmeiko

Christina Mulzer

Corinna Pop

Gold

Julia Kleebauer

Blummazupfer-Orden in Gold

Heike Barthel

Manuela Ziegler

Ehrennadel in Gold

Margarete Trebisch

Nina Ziegler

Blummazupfer-Orden in Silber

Melanie Dittrich

Leas Kleebauer

Julia Schmeiko

Sessionsorden

Michael Krell

Ramona Krell

Jugendauszeichnung FVF

Nils Petsch

Ehrennadel in Silber

Annika Kleebauer

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren