Hemhofen
Benefizaktion

Hemhofener Grundschüler tun laufend Gutes

Seit 2012 heißt es in Hemhofen einmal jährlich "Kinder laufen für Kinder".
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Start waren die Kinder kaum zu halten.    Foto: Thomas Schöbel
Am Start waren die Kinder kaum zu halten. Foto: Thomas Schöbel

"Auf die Plätze, fertig, los!" Kaum ist das Startsignal gegeben, flitzen die rund 200 Kinder der Grundschule Hemhofen unter lautem Geschrei los. Auf den ersten Runden über das Sportplatzgelände der Schule sind die kleinen Läufer kaum zu halten. Später werden dann die Beine schwer und die Köpfe rot, aber alle sind hochmotiviert bei der Sache. Aufgeben scheint keine Option zu sein. Wenn die Kräfte schwinden, wird einfach mal eine der 500 Meter langen Runden im Spaziergang zurückgelegt, nur um danach wieder durchzustarten. Der Schülerlauf findet im Rahmen der Aktion "Kinder laufen für Kinder" seit 2012 in Hemhofen statt und unterstützt damit soziale Projekte.

Das Konzept ist denkbar einfach. Die Kinder suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die einen Betrag pro gelaufene Runde oder einen Fixbetrag spenden. Nach jeder Runde gibt es bunte Stempel und manchmal eine kleine Stärkung in Form von Obst, Gemüse oder sogar Gummibärchen. Auch Eltern, Großeltern, Lehrer und Erzieher liefen mit. Selbst Bürgermeister Ludwig Nagel (CSU) zeigte sportlichen Einsatz. Das Mitwirken der Erwachsenen war besonders wichtig, denn diese erlaufenen Runden wurden auf dem Zettel der Kinder verdoppelt.

60 Prozent der Summe gehen wie schon im Vorjahr an den "Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland". Die Klinikclowns erleichtern kranken Kindern die oft schwere, von Ängsten und Sorgen geprägte Zeit eines Klinikaufenthalts und fördern somit auch den Heilungsprozess. Die übrigen 40 Prozent kommen der Schule zugute. Somit helfen die Schüler nicht nur den sozialen Projekten, sondern profitieren auch selbst von ihrer großartigen Leistung.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren