Herzogenaurach
Buchvorstellung

Hans Meyer ist wieder da: Clubtrainer von 2007 besucht "Frankenpower"

Hans Meyer kommt am 19. Januar zu einer Buchvorstellung nach Herzogenaurach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im August 2006 begrüßten die Fanglubberer von "Frankenpower " ihren 1. FCN und Trainer Hans Mayer vor dem ersten Heimspiel in Herzogenaurach. Fotos: Bernhard Panzer
Im August 2006 begrüßten die Fanglubberer von "Frankenpower " ihren 1. FCN und Trainer Hans Mayer vor dem ersten Heimspiel in Herzogenaurach. Fotos: Bernhard Panzer
+17 Bilder
Die "Fanglubberer" aus Herzogenaurach schätzen Hans Meyer schon seit mehr als zehn Jahren. So haben die Leute des Vereins "Frankenpower" den Erfolgstrainer des 1. FC Nürnberg schon 2006 zum ersten Heimspiel in der damaligen Bundesligasaison begrüßt. Das Hotel Herzogspark war in dieser Zeit der Anlaufpunkt der Mannschaft. Nicht mal ein Jahr später sollte es dann zum größten Erfolg des Clubs seit fast vier Jahrzehnten kommen: Am 26. Mai 2007 wurde der 1. FCN deutscher Pokalsieger. Trainer: Hans Meyer. Und genau der hat sich für den 19. Januar wieder in Herzogenaurach angesagt, quasi gute zehn Jahre nach dem legendären Pokalsieg. Meyer wird ab 19 Uhr Ehrengast sein, wenn der Fanclub "Frankenpower" im Sportheim des FC Herzogenaurach zu einer besonderen Veranstaltung einlädt.


Dramatisches Pokalfinale

Es geht um die Präsentation eines Buchs, das jetzt extra zum Pokalsieg 2007 erschienen ist. "Ganz Nürnberg war in einem Rausch", heißt es da. In dem Werk wird die große Saison noch einmal beleuchtet: das dramatische Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart, dem der Club das Double vermasselte, ebenso wie weitere unvergessliche Momente. In der Buchbeschreibung werden diese aufgeführt, so zum Beispiel "die kühne Auswechslung des Stammtorwarts Raphael Schäfer im Viertelfinale und die unglaublichen Paraden seines Stellvertreters Daniel Klewer beim anschließenden Elfmeterschießen, das Verletzungsdrama um den Nürnberger Fanliebling Marek Mintál und natürlich den sensationellen Final-Siegtreffer durch Jan Kristiansen, das einzige Tor, das dieser Spieler je für den 1. FC Nürnberg geschossen hat."
Und es kommen Pokalsieger zu Wort. So selbstverständlich vor allem auch der Trainer Hans Meyer. Unvergessen ist auch sein Ausspruch: "Mich mit Bier zu überschütten, haben sich die Jungs nicht getraut. Ich habe ihnen vorher gesagt: Sollte der Fall eintreten, reißt euch zusammen, ihr spielt sonst nie wieder, keiner."
Den Abend in Herzogenaurach wird Klaus-Peter Gäbelein aus Herzogenaurach moderieren, ein Fußball-Kenner und versiert in solchen Aufgaben. Gäbelein wird dabei unterstützt von der Autorin Maren Zimmermann und dem Verleger Manfred Rothenberger. Das Buch ist 408 Seiten stark und kostet 25 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf etwa einhundert begrenzt. Nach der Zusage vieler "Fanglubberer" können - bei freiem Eintritt - auch noch weitere Herzogenauracher teilnehmen. Allerdings ist hierzu eine verbindliche Anmeldung über die Homepage des Fanclubs "Frankenpower" erforderlich: https://www.fcn-fanclub-frankenpower.de/meyer/.
Für den Herzogenauracher FCN-Fanclub "Frankenpower" ist es das erste Event gleich zu Beginn des Jubiläumsjahres: 2018 wird der 30. Geburtstag gefeiert. Übrigens exakt 50 Jahre nach der letzten Meisterschaft. Und wer weiß: Vielleicht wird es ein Jahr des Wiederaufstiegs in die Bundesliga. Die Zeichen stehen zumindest nicht schlecht.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.