Adelsdorf
Nachwuchs

Fußballcamp des SC Adelsdorf: Eine sportliche Woche für die Kleinen

Der SC Adelsdorf hatte zu seinem 13. Fußballcamp geladen. Rund 50 junge Spieler verbrachten eine sportliche Woche.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die stolzen  jungen Sportler  verbrachten mit dem SC Adelsdorf  beim Fußballcamp  eine sportliche Woche. Fotos: Johanna Blum
Die stolzen jungen Sportler verbrachten mit dem SC Adelsdorf beim Fußballcamp eine sportliche Woche. Fotos: Johanna Blum
+6 Bilder

Das 13. Fußballcamp in der Geschichte des Sportclub Adelsdorf (SCA) ging am vergangenen Freitag zu Ende. Rund 50 junge Spieler zeigten, dass die Begeisterung der Adelsdorfer Fußballkinder weiterhin ungebrochen ist.

Die kleinen Fußballer - davon ein Mädchen im Alter von fünf bis 14 Jahren waren gerne der Einladung gefolgt und wurden in der sportlichen Woche spielerisch mit den Grundelementen des Fußballs wie Torwandschießen, Pass- und Flankenspiel, Fairplay und mehr vertraut gemacht.

Der SCA hatte schon immer eine große und rege Jugendabteilung. Mit den Eltern der teilnehmenden Kinder, den 20 jungen Trainern und dem Betreuer Dietmar Berner hatten die Organisatoren Klaus Weltzien und Heidi Hammer das von Montag bis Freitag dauernde Sportcamp vorbereitet. Der Montag begann mit einer Aufwärmrunde. Die Sportgruppen wurden von jungen Trainern und Stationsleitern - einige waren selbst früher als Teilnehmer im Camp dabei - sportlich gefordert und begleitet. Einer der Ehrenamtlichen ist der 17-jährige Sebastian. "Seit ich vier Jahre alt bin, spiele ich schon Fußball", verrät der Sportler. "Heuer hab ich meinen Trainerschein BFV gemacht und diese Woche mit den Kids fand ich echt cool. Es macht einfach Spaß und man kann ihnen viel zeigen", findet er. Natürlich sei die Woche anstrengend, aber wenn man sehe, dass es den Kindern gefalle, sei das ein großer Lohn.

Maximilian ist elf Jahre alt und war vor fünf Jahren das erste Mal dabei. "Man lernt einfach was dazu und kann danach viel mehr mit dem Ball anfangen", schwärmt er. Er besitzt bereits das silberne Sportabzeichen und wurde mit einem Pokal für seinen ersten Platz in seiner Riege ausgezeichnet.

Der siebenjährige Lenny ist mit seinem Zwillingsbruder das erste Mal dabei. "Ich will besser werden", erklärt er. Turnierleiter Dietmar Berner konnte zusammen mit Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) und Jens Jedlitschka an jeden Teilnehmer eine Urkunde und ein Abzeichen und an die besten Teilnehmer einen Pokal überreichen.

Berner hat dieses Jahr das erste Mal die Leitung. Vor über 35 Jahren ist er schon in den Verein eingetreten. Für ihn, der selbst drei Kinder hat, sei es wichtig, dass den jungen Leute etwas Besonderes und Gutes geboten wird. Dafür hat er gerne eine Woche Urlaub "geopfert". Er bedankte sich bei den Kindern fürs engagierte Mitmachen, bei den Trainern für ihre gute Arbeit, bei den Eltern für die Unterstützung mit Kuchen und mehr. "Aber ohne die Sponsoren wie das Autohaus Lutz, Edeka Degen, Wüstenrot (Norbert Geier), Sanitär&Heizung Bruno und Stefan Mönius sowie Therapiepunkt Adelsdorf würde es dieses Camp nicht geben", betonte er. Sollte etwas übrig bleiben, werde das Geld für die Jugendarbeit verwendet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren