Herzogenaurach
Jahresrückblick

Feuerwehr feierte ihren 150. Geburtstag

Wer 150 Jahre alt wird, der darf schon mal kräftig feiern. Die Feuerwehr hat die Bevölkerung dazu eingeladen und einiges auf die Beine gestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jubiläumswehr aus Herzogenaurach führte den Festzug an.  Foto: Bernhard Panzer
Die Jubiläumswehr aus Herzogenaurach führte den Festzug an. Foto: Bernhard Panzer

Es war ein Fest für die ganze Bevölkerung. Erst im März der Festabend mit der Altneihauser Feierwehrkapell'n als Überraschungs-Laudator und ein feierlicher großer Zapfenstreich. Dann im Mai das verlängerte Event-Wochenende mit Livemusik und einem Festzug, wie man ihn seit 2002 in Herzogenaurach nicht mehr gesehen hat.

Es waren 121 Gruppen, die am 13.Mai durch die Stadt zum Festgelände im Weihersbach marschierten, mit rund 2200 Teilnehmern. In den fünf Tagen im Mai gab es außerdem eine große Übung, bei der ein Flugzeugabsturz simuliert wurde. Und für Stimmung im Festzelt sorgten unter anderem die Troglauer mit ihrer Volxmusik.

Los ging's aber schon im März, mit dem offiziellen Festabend in der Puma-Halle, als Laudator Norbert Neugirg ein 45-minütiges Feuerwerk an flotten Sprüchen abbrannte. "Gänsehautfeeling" war danach beim Zapfenstreich am Feuerwehrhaus angesagt. Herzogenaurach war sich einig: Es war ein gelungenes Jubiläum.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren