Erlangen
Beiß-Attacke

Erlangen: Streit zwischen mehreren Männern - 35-Jähriger beißt zu

Am Freitagmorgen ist es in Erlangen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten gekommen. Einer der Beteiligten wurde so aggressiv, dass er begann seine Kontrahenten zu beißen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Erlangen wurde am frühen Freitagmorgen ein Mann während eines Streits von seinem Kontrahenten gebissen. Symbolbild pixabay.com/pixabay
In Erlangen wurde am frühen Freitagmorgen ein Mann während eines Streits von seinem Kontrahenten gebissen. Symbolbild pixabay.com/pixabay

Am frühen Freitagmorgen (13. September 2019) ist es vor einer Lokalität an der Hauptstraße im mittelfränkischen Erlangen zu einer Auseinandersetzung gekommen. Laut Polizeibericht gerieten gegen drei Uhr morgens mehrere Menschen aus bislang unbekannten Gründen in eine verbale Streitigkeit.

Streitgespräch artet aus: Mann beißt zu

Während des Streitgesprächs wurde einer der Männer zunehmend aggressiver. Der Konflikt artete schließlich aus und der 35-jährige Erlanger begann auf seinen männlichen Kontrahenten loszugehen. Dabei biss er seinem Opfer mehrmals in den Oberarm und in den Finger.

Polizei nimmt Beißer fest: 1,4 Promille im Blut

Als die Polizei schließlich eintraf, begann der Erlanger zu flüchten. Doch bereits nach wenigen Metern war der Fluchtversuch beendet - der Mann stolperte und stürzte zu Boden. Der Polizei zufolge stand der 35-Jährige mit einen Blutalkoholwert von knapp 1,4 Promille unter erheblichen Alkoholeinfluss. Gegen den Beißer wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.