Erlangen

Erlangen: Städtische Statistikstelle schreibt Bevölkerungsprognose fort

Die städtische Statistikstelle hat in der Reihe ?Statistik aktuell? die kleinräumige Bevölkerungsprognose 2018-2033 vorgelegt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die städtische Statistikstelle hat in der Reihe ?Statistik aktuell? die kleinräumige Bevölkerungsprognose 2018-2033 vorgelegt. Die Bevölkerungsprognose ist eines der Instrumente, auf deren Grundlage die Stadtverwaltung Handlungsbedarfe in den Stadtbezirken ableitet. Das betrifft z.B. die ausreichende Versorgung mit Kindertagesstätten und Schulen.

Erlangen ist eine sehr dynamische Stadt, in der sich Planungsgrundlagen schnell ändern können. So wurde in den vergangenen Jahren das Bevölkerungsgeschehen relativ stark durch Zu- und Wegzüge von Flüchtlingen beeinflusst. Da noch vor einem Jahr nicht vorhersehbar war, wie sich diese Entwicklung fortsetzt, liefern die Prognoseergebnisse des letzten Jahres in manchen Wohngebieten Erlangens nicht mehr ausreichend Planungssicherheit, um z. B. eine adäquate Entwicklung von Kindertagesstätten oder Schulen einschätzen zu können. Aus diesem Grund wurde die Fortschreibung der Bevölkerungsprognose notwendig.

Der nun vorgelegte Bericht ist auch eine aufschlussreiche Dokumentation zum demografischen Wandel. Er ist gedruckt bei der städtischen Statistikstelle erhältlich oder im Internet abrufbar unter www.erlangen.de/statistik.

01.08.2018
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren