Erlangen

Erlangen: RathausReport vom 3. Dezember 2018

Kinderfilmfestival: Pressekonferenz informiert über Programm Auch in diesem Jahr ? dieses Mal vom 5. bis 7. Dezember ? findet wieder das Mittelfränkische Kinderfilmfestival im Kulturzentrum E-Werk statt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Kinderfilmfestival: Pressekonferenz informiert über Programm

Auch in diesem Jahr ? dieses Mal vom 5. bis 7. Dezember ? findet wieder das Mittelfränkische Kinderfilmfestival im Kulturzentrum E-Werk statt. Die Veranstalter, der Bezirksjugendring Mittelfranken, der Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt und der Stadtjugendring, zeigen spannende Filmproduktionen von Kindern für Kinder auf großer Leinwand. Bei einer Pressekonferenz am Mittwochvormittag informieren die Verantwortlichen samt Schirmherr Oberbürgermeister Florian Janik über Programm und Ablauf. Außerdem eröffnet das Stadtoberhaupt am Freitag das Nachmittagsprogramm.

Bürgermeisterin bei ?LEGERE ? Lesen gegen rechts?

Der Krimiautor Tommie Goerz liest am Mittwoch, 5. Dezember, im Rahmen der Aktion ?LEGERE ? Lesen gegen rechts? Auszüge aus seinen fränkischen Krimis in der Staatlichen Berufsschule. Bürgermeisterin Elisabeth Preuß schaut am Mittwochvormittag kurz bei der Autorenlesung vorbei. 

Preisübergabe und Ausstellungseröffnung für ?Blick & Klick?

In den Räumen der Stadtbibliothek (Marktplatz 1) wird am Mittwoch, 5. Dezember, um 18:00 Uhr die Ausstellung zum Fotowettbewerb ?Blick & Klick ? Erlangen aus Sicht der Zugewanderten? eröffnet. Bürgermeisterin Elisabeth Preuß übergibt bei dieser Gelegenheit auch den Preis des Ausländer- und Integrationsbeirats. Er sowie das Bildungsbüro der Stadt hatten zu dem Wettbewerb aufgerufen. Insgesamt sind 90 Bilder eingesendet worden, die 20 überzeugendsten werden an sechs Orten in Erlangen ausgestellt (Stadtbibliothek, vhs Wohnzimmer, Erlangen Arcaden, Redaktion Erlanger Nachrichten, Bürgertreff ?Die Villa? sowie im E-Werk). Bis 22. Januar sind die Bilder zu sehen.

Traditionelle Ehrenamtsveranstaltung der Stadt

Mehr als 600 Gruppen, Institutionen sowie Vereine und noch viel mehr Einzelpersonen engagieren sich in Erlangen ehrenamtlich. Die Stadt möchte ihnen wieder bei ihrer traditionellen Ehrenamtsveranstaltung am Mittwoch, 5. Dezember, im Markgrafentheater Danke sagen und die beispielhafte Arbeit würdigen. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Florian Janik zeigt das Theater einen Ausschnitt aus dem Weihnachtsstück ?Aschenputtel?. Geehrt werden heuer das Zentrum für Alleinerziehende Grünes S.O.f.A e. V., die Jugendfilmgruppe Nie Wieder Shakespear e. V. und die Organisierte Nachbarschaftshilfe Dechsendorf, Erlangen und Umgebung.

?Was für ein Theater!? ? Stadtmuseum zeigt Ausstellung

Die Ausstellung ?Was für ein Theater!? im Stadtmuseum zeichnet den Wandel des Markgrafentheaters nach ? von seinen Anfängen als exklusives Hoftheater über den reinen Gastspielbetrieb bis zum modernen Stadttheater, das mit einem ambitionierten Ensemble zeitgenössisches Theater macht. Bei einer Pressekonferenz samt Vorbesichtigung am Donnerstag, 6. Dezember, zeigen Museumschefin Brigitte Korn und der Kurator, Werner Heunoske, Details der Schau, die bis 3. März 2019 zu sehen ist. Rare historische Relikte und Objekte aus dem Theaterfundus beleuchten die künstlerischen Ambitionen und Leistungen. Das Augenmerk richtet sich auch auf die Spielpläne sowie deren Akteure und Zeitumstände. Am Beispiel des Stücks ?#Meinungsmacher? der vorigen Spielzeit geht es um das Entstehen einer Aufführung und das Zusammenwirken von Regie, Requisite, Kostüm und Technik bis zur Premiere. Der Erhalt des Markgrafentheaters als älteste bespielte Barockbühne in Süddeutschland ist gewiss ein Glücksfall für die Stadt ? und bleibt zugleich eine Verpflichtung und Herausforderung für die Zukunft.

Die Vernissage findet am Sonntag, 9. Dezember, um 11:00 Uhr, im Beisein von Kulturreferentin Anke Steinert-Neuwirth statt. Info: www.erlangen.de/stadtmuseum.

OB Janik begrüßt beim Medizinerkongress

Die Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V. und die Deutsche Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation e. V. laden vom 6. bis 8. Dezember zur gemeinsamen Jahrestagung nach Erlangen ein. Oberbürgermeister Florian Janik begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Beginn der Fachtagung in der Heinrich-Lades-Halle.

Stadtrat kommt zu letzter Sitzung 2018 zusammen

Zu seiner letzten öffentlichen Sitzung in diesem Jahr kommt der Stadtrat am Donnerstag, 6. Dezember, im Rathaus zusammen. Ab 16:30 Uhr geht es im Ratssaal um die geplante Referatsneugliederung zum 1. Januar, die Bedarfsfeststellung und ein Richtungsbeschluss zur Zukunft von Grundschulen und Ganztagsbetreuung, eine Änderung der Betriebssatzung für den Betrieb für Stadtgrün, Abfallwirtschaft und Straßenreinigung und anderes mehr.

Oberbürgermeister Florian Janik blickt zum Ende der Sitzung in der traditionellen Schlussrede auf das abgelaufene Jahr zurück. Für den Gesamtstadtrat spricht CSU-Fraktionsvorsitzender Jörg Volleth das Schlusswort. Weitere Informationen: www.ratsinfo.erlangen.de.

Croker-Schwestern präsentieren Irish Music Live an der vhs

Eine musikalische Rundreise auf den Spuren der irischen Auswanderer der letzten Jahrhunderte präsentieren die Croker Sisters, Joan und Sarah, am Freitag, 7. Dezember, um 20:00 Uhr an der Volkshochschule Erlangen (Friedrichstraße 19). Zwei starke Stimmen, begleitet von Gitarre, Klavier, Bouzouki und Flöte, nehmen ihr Publikum mit auf den großen Tripp von England nach Schottland über Neufundland bis nach Amerika. Das Programm der beiden Solokünstlerinnen und Liedermacherinnen umfasst keltische Klänge genauso wie Folk- und Bluegrass-Musik. Eintritt: 15,00 Euro (12,00/7,50 Euro ermäßigt). Es sind noch wenige freie Plätze vorhanden.

#standup4humanrights ? Menschenrechts-Erklärung wird 70

Auch in Erlangen wird der 70. Geburtstag der Menschenrechtserklärung gefeiert. Am 10. Dezember 1948 wurde die ?Allgemeine Erklärung der Menschenrechte? von der Vollversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Um das Jubiläum zu feiern, finden in Erlangen zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen statt. Bereits vor dem Jubiläumstag sind beispielsweise die Abenteuerspielplätze Taubenschlag und Brucker Lache sowie die Volkshochschule aktiv. Am 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte: Dann lädt etwa die Erlanger Gruppe von Amnesty International nach der Eröffnung ihrer Ausstellung ?Stimmen für die Menschenrechte? um 17:00 Uhr im Rathausfoyer und ab 19:00 Uhr zu ihrem 50. Geburtstag in den ?Strohalm? ein. Mit Schulworkshops, Poetry Slam und vielem mehr widmet sich das E-Werk zusammen mit lightup Germany e. V. dem Thema Menschenhandel. Und im Kreuz+Quer findet um 19:00 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Professorinnen und Professoren der Friedrich-Alexander-Universität statt.

Auf internationaler Ebene wurden mit der Menschenrechtserklärung Grundrechte verankert, die für alle Menschen gleich gelten sollen. Auch wenn man es im Alltag vielleicht nicht bemerkt: Auch in Deutschland bilden die Menschenrechte die Basis für unser Zusammenleben. Die Versammlungsfreiheit, aber auch das Recht auf Freizeit und die Freiheit des Kulturlebens wurden zuerst in der Menschenrechterklärung festgeschrieben, bevor sie in deutsches Recht aufgenommen wurden. Eine Übersicht und das komplette Programm gibt es im Internet unter www.erlangen.de/diversity.

Digitaler Adventskalender des Umweltamts

Weihnachten rückt in großen Schritten näher und damit auch der Jahreswechsel mit seinen guten Vorsätzen. Anregungen und Ideen, was man unserer Umwelt zum Geschenk machen könnte, gibt es in Form eines digitalen Adventskalenders unter www.erlangen.de/umwelt. Im Rahmen eines Projekts des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) im Amt für Umweltschutz und Energiefragen der Stadt erstellt bietet der Kalender eine einfache Möglichkeit, sich auch in der ?hektischen Vorweihnachtszeit? ein paar Gedanken zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu machen. Müllvermeidung bei Geschenken oder Tipps für einfachen Artenschutz und anderes findet sich dort.

05.12.2018
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren