Erlangen

Erlangen: RathausReport vom 3. April 2019

Countdown läuft: figuren.theater.festival steht vor der Tür Vom 24. Mai bis 2. Juni findet zum 21.
Artikel drucken Artikel einbetten

Countdown läuft: figuren.theater.festival steht vor der Tür

Vom 24. Mai bis 2. Juni findet zum 21. Mal das internationale figuren.theater.festival Erlangen, Nürnberg, Fürth, Schwabach statt ? eines der größten und wichtigsten Festivals Europas für zeitgenössisches Figuren-, Bilder- und Objekttheater an der Schnittstelle zu Tanz, Performance-Kunst und Neuen Medien. Bei einer Pressekonferenz am Freitag, 5. April, im Fürther Kulturforum informieren die Verantwortlichen über das Programm, Veränderungen und Weiterentwicklungen des Festivals.

70 Compagnien aus 20 Ländern präsentieren ihre Arbeiten in 180 Vorstellungen im Städtegroßraum. Veranstalter sind die Kulturämter der Städte Erlangen, Fürth und Schwabach sowie das KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg. Info: www.figurentheaterfestivals.de.

Neue Klimmzugstangen für Freizeitanlage

An der Freizeitanlage Silbergrasweg im Röthelheimpark gibt es ab sofort Klimmzugstangen. Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens und die Verantwortlichen aus dem Spielplatzbüro der Stadtverwaltung weihen sie am Freitag, 5. April, offiziell ein. Seit einige Jahren trainiert die Freeletics-Gruppe auf der Anlage. Dabei handelt es sich um eine Sportart, die Kraft- und Schnelligkeitsübungen beinhaltet und weitgehend mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet. Mit Unterstützung einiger Gruppenmitglieder wurden im Herbst südlich des Fußballplatzes zwei Klimmzugstangen installiert, die seit Ende Januar für die Öffentlichkeit zugänglich sind. 

Tischtennisplatte für Familienstützpunkt

Der Familienstützpunkt ?gowi 27? in Büchenbach hat künftig eine Tischtennisplatte. Sie wurde vom Leo-Club Erlangen gestiftet, die GEWOBAU unterstützte beim Aufbau. Am Freitag, 5. April, wird die Tischtennisplatte im Beisein von Bürgermeisterin und Fördervereins-Vorstandsmitglied Elisabeth Preuß übergeben.

Georg-Zahn-Schule feiert Projektfest ?Kunst und Farbe?

Die Georg-Zahn-Schule und -Tagesstätte veranstaltet am Freitag, 5. April, von 16:00 bis 19:00 Uhr das Projektfest ?Kunst und Farbe?. Einer Einladung dazu folgt Bürgermeisterin Elisabeth Preuß.

5. Todestag: Stadt gedenkt Ehrenbürger Fiebiger

Zum fünften Mal jährt sich am Samstag, 6. April, der Todestag des Ehrenbürgers Prof. Nikolaus Fiebiger. In Würdigung seiner Verdienste wird Oberbürgermeister Florian Janik am Grab am Friedhof in Uttenreuth einen Kranz niederlegen. 

Der gebürtige Schlesier folgte 1966 einem Ruf an die Friedrich-Alexander-Universität auf den neuen Lehrstuhl für Experimentalphysik (Kernphysik). Bereits drei Jahre später, 1969, wurde er zum Rektor gewählt (bis 1972). Anschließend wirkte er als Prorektor und von 1975 bis kurz vor seiner Emeritierung im Jahr 1990 als Präsident der Erlanger Alma Mater. Untrennbar mit seinem Namen verbunden sind der Auf- und Ausbau der Technischen Fakultät, die Ansiedlung der beiden Fraunhofer-Institute sowie der nach ihm benannte ?Fiebiger-Plan?, der die Sicherung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zum Ziel hatte. Für sein außerordentliches Wirken ernannte ihn die Stadt 1990 zu ihrem Ehrenbürger. 2001 erfuhr ihm eine besondere universitäre Ehre: Die FAU benannte ihr Klinisch-Molekularbiologisches Forschungszentrum nach ihm. Eine Straße am Uni-Südgelände trägt seit 2015 seinen Namen.

Woche der Brüderlichkeit: ?Stolpersteine?-Stadtführung

Mit dem Projekt ?Stolpersteine gegen das Vergessen? des Künstlers Gunter Demnig soll seit 2007 auch in Erlangen jüdischen Holocaust-Opfern gedacht werden. Eine Stadtführung am Samstag, 6. April, im Rahmen der Wochen der Brüderlichkeit hält an neun Stationen und Wohnorten von Opfern des Nationalsozialismus, an welchen ihre Geschichten erzählt werden. Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens nimmt an der Führung teil.

Wirtschaftsreferent bei Handwerks-Preisverleihung

Einer Einladung der Handwerkskammer Mittelfranken zur Verleihung des Gestaltungspreises 2019 folgt Erlangens Wirtschaftsreferent Konrad Beugel am Samstag, 6. April. Unter den Preisträgern, die in der Nürnberger VR-Bank ausgezeichnet werden, befindet sich auch eine Erlangerin.

?Erlanger Frühling? lädt am Sonntag ein

Bereits zum 23. Mal begrüßt die Hugenottenstadt in diesem Jahr am Sonntag, 7. April, die sonnige Jahreszeit mit einem verkaufsoffenen Sonntag der besonderen Art: dem ?Erlanger Frühling?. Organisator und Veranstalter ist wieder das City-Management. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in der ganzen Innenstadt, der 2. Erlanger Food-Truck Frühling am Bohlenplatz, die Tourismusmesse am Marktplatz, ein Auftritts- und Aktionsprogramm am Platz der Vereine sowie die Autoschau am Be?ikta?-Platz sollen wieder zehntausende Besucher anlocken. Unter die Besucher mischt sich auch Oberbürgermeister Florian Janik.

Entlang der Erlanger Einkaufsmeile, den zahlreichen Plätzen und in den Seitengassen der Altstadt gibt es viel zu entdecken: kulinarische Köstlichkeiten, Musikveranstaltungen sowie Schnäppchen- und Sonderaktionen der Einzelhändler. Info: www.erlangen.info.

Kleine Meister im Kunstpalais: Die Monster sind los

Das Kunstpalais (Marktplatz 1) wird am Samstag, 6. April, von 10:00 bis 12:30 Uhr von magischen Trollen, guten Feen und ängstlichen Monstern erfüllt. Die Kleinen Meister begeben sich in der Ausstellung ?Alona Rodeh. Architecture of the Nights? auf die Suche nach den phantastischen Wesen und versuchen sie aus ihren Verstecken zu locken. Anschließend werden die gesichteten Monster im Kunstatelier aus Styropor, Draht und bunten Federn nachgeformt.

Die Teilnahme ist ab sechs Jahren möglich. In den Kosten von 5,00 Euro sind Eintritt und Material inbegriffen. Anmeldungen werden telefonisch (09131 86-2621) oder per E-Mail info@kunstpalais.de entgegengenommen.

Volkshochschule lädt mit Handzettel in Blindenschrift ein

Auf eine für sehende Menschen überraschende Weise lädt die Volkshochschule am Montag, 8. April, um 19:30 Uhr zu einem Informationsabend für und über blinde Menschen ein:  Dem Veranstaltungsflyer mit dem etwas provokanten Titel ?Blind, aber nicht blöd? liegt ein Zettel in Braille-Schrift bei, der alle zentralen Veranstaltungsinformationen enthält. Als Referentin berichtet die selbst späterblindete Ina Fischer, wie sie als dreifache Mutter, Ehefrau, ehemalige Leistungssportlerin, Literaturbegeisterte und Projektmitarbeiterin bei ?Kommune Inklusiv? ihren Alltag managt. Auch wird sie viele Hilfsmittel und Tricks vorstellen, die ihr den Tagesablauf ein wenig erleichtern. Der Eintritt zu der Gemeinschaftsveranstaltung mit der bundesweiten Initiative ?Kommune Inklusiv" ist frei.

Infoabend bei der Erlanger Jugendfarm

In Kooperation mit der Volkshochschule lädt der Verein Erlanger Jugendfarm am Mittwoch, 10. April, von 18:30 bis 20:00 Uhr Eltern, im pädagogischen Bereich tätige Personen, aber auch sonstige Interessenten zu einem Informationsabend ein. Vorgestellt werden die vielfältigen Möglichkeiten (nicht nur) für Kinder und Jugendliche, mit Tieren in Kontakt zu kommen, sich an einer Lernbaustelle zu betätigen oder verschiedene Werkstätten auf dem Gelände in der Spardorfer Straße 82 kennenzulernen. Schließlich besteht zum Ausklang am Lagerfeuer Gelegenheit, sich über das gesamte natur- und erlebnispädagogische Angebot der Einrichtung auszutauschen. Der Eintritt ist frei, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich.

Eltersdorf: Brücken-Teilabriss macht Sperrung erforderlich

Im Zuge des Ausbaus der Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen wird die Autobahnbrücke der A 73 über die Weinstraße erneuert. Die Unterführung in Eltersdorf ist deshalb von Freitag, 5. April, 20:00 Uhr, bis Montag, 8. April, 5:00 Uhr, für den gesamten Verkehr gesperrt. Darüber informierte das Referat für Planen und Bauen der Stadtverwaltung jetzt. Die Umleitung für den Kfz-Verkehr erfolgt über Bruck, Fußgänger und Radfahrer werden durch die Unterführung Egidien-/Sonnenstraße geleitet, die provisorisch für den genannten Zeitraum geöffnet ist.

03.04.2019
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren