Erlangen

Erlangen: RathausReport vom 17. Juni 2019

Erlangen gehört zu den nachhaltigsten Kommunen Deutschlands Erlangen ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie ?Deutschlands nachhaltigste Großstadt? nominiert.
Artikel drucken Artikel einbetten

Erlangen gehört zu den nachhaltigsten Kommunen Deutschlands

Erlangen ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie ?Deutschlands nachhaltigste Großstadt? nominiert. In einem anspruchsvollen Wettbewerb setzte sich die Hugenottenstadt gemeinsam mit Osnabrück und Stuttgart im Feld der Großstädte durch. Bis Ende Juli entscheidet nun eine unabhängige Expertenjury, ob Erlangen die begehrte Auszeichnung erhält.

Im Begründungstext, den das Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis verfasst hat, wird das Engagement von Stadtspitze, Verwaltung und Bürgerschaft in Puncto Integration, Inklusion, Bildungsgerechtigkeit und Klimaschutz hervorgehoben. Die Stadt folge bei ihrer nachhaltigen Entwicklung dem stadtgeschichtlichen Leitbild ?Offen aus Tradition?. Beispielhaft werden Projekte wie Bewegung als Investition in Gesundheit (BIG), Projekt Wohnen für Hilfe, die engmaschigen Angebote der Jugendhilfe und die Bemühungen um die Schaffung von attraktiven Grünräumen, aber auch die Maßnahmen zur Klimaanpassung genannt. ?Das diesjährige Spitzenfeld zeigt echte Vorbilder unter den Kommunen. Nachhaltige Entwicklung prägt dort in besonderer Weise den kommunalen Alltag?, sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. ?Sie setzen auf breite Bürgerbeteiligung, adressieren konsequent Themen wie Klimaschutz und Bildungsgerechtigkeit und sie übernehmen globale Verantwortung.?

Oberbürgermeister Florian Janik freut sich über die positive Bewertung Erlangens. "In der Kommune, dort wo die Menschen leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen, wird die große Dimension der Nachhaltigkeit sichtbar. Es ist eine Herausforderung, alle Lebensbereiche wie zum Beispiel die Wirtschaftsstruktur, Klima und Energie, Wohnen, Bildung oder Bürgerbeteiligung unter Nachhaltigkeitsaspekten zu betrachten. Dabei geht es auch ganz wesentlich um den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft. Dass uns das in Erlangen gut gelingt, zeigt nun die überregionale Anerkennung in dem Wettbewerb. Natürlich hoffe ich, dass wir den Titel ?nachhaltigste Großstadt? erreichen. Aber es ist schon eine große Auszeichnung, unter die Top 3 gelangt zu sein.?

Nach der Auswertung der Fragebögen in der ersten Wettbewerbsphase werden die Kommunen nun besucht. Vor Ort führen Experten des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und des kommunalen Umweltschutzverbandes ICLEI vertiefende Interviews. Ende Juli entscheidet eine unabhängige Expertenjury unter dem Vorsitz von Prof. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, über die Sieger. In diesem Jahr wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden zum achten Mal vergeben. Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, der Allianz Umweltstiftung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, Forschungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen. Gesucht werden Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten eine nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und in den wichtigen Themenfeldern der Verwaltung erfolgreiche Nachhaltigkeitsprojekte realisieren. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden wird in drei Größenkategorien vergeben: Erlangen gehört zu Deutschlands nachhaltigsten Großstädten. Ferner werden die Kategorien Städte mittlerer Größe und nachhaltigste Kleinstädte und Gemeinden vergeben.

 

Bilanz der Erlanger Bergkirchweih: friedliches Festvergnügen

Nur noch wenige Stunden, bis mit dem traditionellen Eingraben des Fasses und den Klängen von ?Lili Marleen? gegen Mitternacht die 249. Erlanger Bergkirchweih zu Ende geht. Die Verantwortlichen ziehen kurz vor Schluss ein positives Fazit. Die Erlangerinnen und Erlanger lieben ihren ?Berg?. Kein Ereignis bringt so viele Menschen auf die Beine als die Erlanger Bergkirchweih. Zwar gab es wetterbedingt dieses Jahr keine Rekorde zu verzeichnen, dafür aber drei Hochzeiten und erstmals sogar eine Taufe.

?Bergreferent? Konrad Beugel zeigte sich ebenso wie Wirte, Schausteller und Marktkaufleute mit dem Verlauf der Bergkirchweih 2019 zufrieden. Beugel: ?Wir hatten eine gelungene Bergkirchweih, auch wenn das Festvergnügen öfter als im letzten Jahr vom ?Himmel gewässert? wurde. Die Pfingstfeiertage und der zweite Sonntag litten ein bisschen unter den Niederschlägen, was gerade den Kinderfahrgeschäften nicht gutgetan hat. An den beiden Samstagen dagegen war der Besucherandrang sehr hoch und die Frühschoppen an den Wochenenden erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit den ausgewählten Fahrgeschäften hat der Platzmeister zudem eine gute Auswahl getroffen. Gerade die neuen Fahrgeschäfte wie Flip Fly, Hot Shot, Dschungel Camp, Disco Fieber, die Familienachterbahn, um nur einige zu nennen, wurden von den Gästen gut angenommen ? die vor den Geschäften anstehenden Besucherreihen sind ein Beleg dafür.? Beugel zollt auch den zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern ein Kompliment: ?Die allermeisten haben sich trotz mancher Enge auf den Kellern sehr respekt- und rücksichtsvoll verhalten?.

Karl-Heinz Hartnagel vom Süddeutschen Schaustellerverband spricht von einer ganz normalen und friedlichen Bergkirchweih: ?Angesichts des durchwachsenen Wetters gibt es keine Superlative zu vermelden, wir sind jedoch zufrieden.?Adam Kunstmann vom Bayerischen Landesverband der Marktkaufleute und der Schausteller (BLV) bilanziert ähnlich: ?Grundsätzlich sind wir zufrieden und freuen   uns über den guten Zuspruch. Aber jede Regenpause trifft uns hart. Gut lief der Familientag am Donnerstag, da hatten wir auch gutes Wetter.? Auch Christoph Gewalt und Udo Helbig ziehen für die Festwirte ein ähnliches Fazit: ?Der Regen hat auch auf den Kellern den Besucherandrang immer wieder beruhigt. Auch wenn es kein ?Rekord-Berg? war, sind wir zufrieden: Es wurde auf den Kellern fröhlich und friedlich gefeiert.?

Oberbürgermeister Florian Janik, der heuer drei Paaren das Eheversprechen auf dem ?Berg? abnehmen durfte, dankte den zahlreichen Männern und Frauen, die im Einsatz waren, wenn andere feierten: ?Ein solch wunderbares Fest zu organisieren, erfordert viel Arbeit vor und hinter den Kulissen. Ich danke allen haupt- und ehrenamtlichen Sicherheits-, Ordnungs- und Rettungskräften, die mitgeholfen haben, dass wir diese zwölf wunderbaren Tage feiern konnten.?
Nach dem Berg ist vor dem Berg: Am 28. Mai 2020 ? also in 49 Wochen ? geht es wieder los.

13. Tag der Erlanger Altstadt lädt zum Entdecken ein

Bereits zum 13. Mal lädt die Erlanger Altstadt am kommenden Sonntag, 23. Juni, von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr zum Tag der Erlanger Altstadt. Der Förderverein AltstadtForum Erlangen e.V. und das City-Management Erlangen haben ein abwechslungsreiches und buntes Kulturprogramm zusammengestellt. So führt zum Beispiel eine Entdeckungsreise durch die Altstadt die Gäste über Flohmärkte, malerische Innenhöfe und offene Ateliers. Das Stadtmuseum bietet im Museumshof mit dem Verein zur Förderung der fränkischen Bierkultur eine Schau-Brau-Station an. Tagsüber gibt es zahlreiche Animationen, Mitmachaktionen und Führungen. Als ältestes bespieltes Barocktheater gewährt das Theater Erlangen Einblick in den Zuschauersaal und die Bühnenräume. Auch der Botanische Garten und die Altstädter Dreifaltigkeitskirche haben ein besonderes Programm erarbeitet. Zu allen Stationen gibt es freien Eintritt. Einige private Innenhöfe der Altstadt geben einen einmaligen grünen Einblick in die sonst dem Publikumsverkehr verschlossenen Innenhöfe.

Am Martin-Luther-Platz gibt es den traditionellen Altstadt-Flohmarkt, und für die kleinen Gäste gibt es ein nostalgisches Kinderkarussell. Die Altstadt-Band ?Four Geez? versorgt das Publikum mit Hits aus den 1960er-Jahren bis heute. Rund um den Platz gibt es auch regionale und internationale Gaumenfreuden. Das Carrée Kunsthandwerk Erlangen am Altstädter Kirchenplatz ist eine der Hauptattraktionen an diesem Tag. Zehn Erlanger Kunstschaffende laden an ihre Stände und geben Einblick in das Erlanger Kunsthandwerk. Die Veranstaltung findet aufgrund der gezeigten Unikate und der verwendeten Materialien jedoch nur bei guter Witterung statt. Ein weiteres buntes Programm bietet der Künstlerwinkel. Im Rahmen des 100-jährigen Geburtstags des Heimat- und Geschichtsvereins forschen Besucher über die Geschichte der Stadt und nehmen an Kreativateliers teil. Bereits am Samstag, 22. Juni, laden die Einzelhändler und Dienstleister zum Warming-up in die Erlanger Altstadt ein. Ganz unter dem Motto ?Lassen Sie sich VERführen!? laden neun ausgewählte Altstadt-Geschäfte zu ausgewählten Führungen ein.

Bürgermeisterin Lender-Cassens bei Eröffnung des ARENA-Festivals

?Sind wir schuldig?? ist das Motto des diesjährigen ARENA-Festivals 2019. Vier Tage lang präsentieren Künstlergruppen aus der ganzen Welt in Erlangen ihre Produktionen. Die zeitgenössischen, interdisziplinären, multimedialen oder experimentellen Produktionen werden an verschiedenen unkonventionellen Spielorten verteilt in Erlangen realisiert. Parallel dazu sorgt ein Rahmenprogramm mit Workshops, Konzerten, Filmvorstellungen, Diskussionen und Installationen für stetige Unterhaltung und künstlerische Inspiration. Das Festival, das unter der Schirmherrschaft von Universitätspräsident Prof. Joachim Hornegger, Oberbürgermeister Florian Janik und Kulturreferentin Anke Steinert-Neuwirth steht, wird am Mittwoch, 19. Juni, um 18:00 Uhr mit ?Army of Lovefuckers? im Experimentiertheater eröffnet. Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens überbringt dort den Gästen des Festivals die Grüße der Stadt.

5. Erlanger Weinfest am Schloßplatz

Die fränkische Weinkönigin Carolin Meyer eröffnet am Mittwoch, 19. Juni, um 18:30 Uhr das 5. Erlanger Weinfest am Schloßplatz. Bis Sonntag, 23. Juni, bietet das Weinfest wieder Treffpunkt und Gelegenheit, bei einem Glas Wein mit Familie, Bekannten oder Kollegen ein paar schöne Stunden zu erleben. Fränkische Weinbaubetriebe schenken wieder ausgewählte Tropfen aus. Dazu gibt es vor dem historischen Barockschloss Kulinarisches zu entdecken: Vom Flammkuchen über Bratwurst bis Fisch werden zum Frankenwein passende Köstlichkeiten angeboten. Dazu gibt es noch ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Neben einer Rock?n?Roll-Show am Samstagabend mit den Bobbin? Baboons sind auch allerhand Lokalmatadoren wie Sonja Tonn, Wulli Wullschläger oder Karan Klos vertreten.

Nähere Informationen: www.weinfest-erlangen.de

Musikverein Eltersdorf reist zur Fete de la Musique nach Rennes

Vom 19. bis 23. Juni reist der Musikverein Eltersdorf in die französische Partnerstadt Rennes. Anlass der Reise ist die alljährlich stattfindende Fête de la Musique, die mittlerweile auch weit über die Grenzen Frankreichs hinaus gefeiert wird. In Rennes wird der Musikverein Eltersorf das Orchestre d?Harmonie Rennes kennenlernen und natürlich auch auf der Fête de la Musique ein Konzert geben.

Unterhaltsvorschussstelle mehrere Tage geschlossen

Die Unterhaltsvorschussstelle des Jugendamtes ist von Montag, 24. Juni, bis einschließlich Freitag, 5. Juli, wegen einer Umstellung auf ein neues EDV-Programm geschlossen. Darauf macht die Dienststelle aufmerksam. In dieser Zeit können Anträge im Rathaus (8. Stock, Zimmer. 810) abgegeben werden. Eine Bearbeitung erfolgt jedoch erst ab Montag, 8. Juli. Ab diesem Tag ist der Fachbereich für den Publikumsverkehr wieder geöffnet. 

17.06.2019
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren