Erlangen

Erlangen: RathausReport vom 15. Juli 2019

Gruppe aus Erlangen-Haus zu Gast Eine Gruppe aus dem Erlangen-Haus in der russischen Partnerstadt Wladimir hält sich zu einem Deutschkurs an der Volkshochschule (vhs) auf.
Artikel drucken Artikel einbetten

Gruppe aus Erlangen-Haus zu Gast

Eine Gruppe aus dem Erlangen-Haus in der russischen Partnerstadt Wladimir hält sich zu einem Deutschkurs an der Volkshochschule (vhs) auf. Oberbürgermeister Florian Janik begrüßt die Gäste am Mittwoch, 17. Juli, im Club International der vhs.

OB begrüßt bayerischen City- und Stadtmarketing Aktionskreis

Der Aktionskreis City- und Stadtmarketing Bayern hält am Mittwoch, 17. Juli, eine Arbeitstagung in Erlangen ab. Zu Beginn werden die etwa 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bürgerpalais Stutterheim von Oberbürgermeister Florian Janik begrüßt.

IHK übergibt Abschlusszeugnisse

Die Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken verleiht am Mittwoch, 17. Juli, im Erlanger Haus der Kirche Kreuz+Quer die Abschlusszeugnisse in den kaufmännischen Ausbildungsberufen an etwa 100 Absolventen. Einer Einladung zu der Veranstaltung, an der auch die Prüfungsbesten wieder ausgezeichnet werden, folgt Bürgermeisterin Elisabeth Preuß.

Poetenfest und Comic-Salon Themen im HFPA

Die Anpassung der Eintrittspreise beim 39. Erlanger Poetenfest sowie die Durchführung des Internationalen Comic-Salons 2020 in Messezelthallen in der Innenstadt sind unter anderem Themen der nächsten öffentlichen Sitzung des Haupt-, Finanz- und Personalausschusses (HFPA). Sie findet am Mittwoch, 17. Juli, ab 16:30 Uhr im Rathaus (1. OG, Ratssaal) statt. Außerdem stehen verschiedene Mittelbereitstellungen, eine Änderung der Gebührensatzung für die städtischen Kindertageseinrichtungen, die Konzeptvorstellung und Umsetzung einer gemeinsamen Jugendberufsagentur Erlangen und anderes mehr auf der Tagesordnung.

37. Schultheatertage beginnen

Das Theater Erlangen veranstaltet ab Mittwoch, 17. Juli, zum 37. Mal die Schultheatertage und gibt damit schulischen Theatergruppen die Möglichkeit, die Markgrafenbühne sowie die Garage zu bespielen. Zur Eröffnung am Mittwoch spricht Bürgermeisterin Elisabeth Preuß.

Grundschule verabschiedet Rektorin

Die Grundschule Tennenlohe verabschiedet am Donnerstag, 18. Juli, ihre Rektorin Chris Egelseer in den Ruhestand. Für die Stadt kommt Oberbürgermeister Florian Janik zu der Feier und überbringt Dank und gute Wünsche.

?Feier der Besten?: Stadt gratuliert

Die Staatliche Berufsschule Erlangen feiert am Donnerstag, 18. Juli, ihre herausragenden Schülerinnen und Schüler des zu Ende gehenden Schuljahrs. Glückwünsche überbringen in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle Oberbürgermeister Florian Janik und Bürgermeisterin Elisabeth Preuß.

Jugendhilfeausschuss befasst sich mit Jugendberufsagentur

In ihrer nächsten öffentlichen Sitzung befassen sich die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses des Stadtrats am Donnerstag, 18. Juli, um 16:00 Uhr im Rathaus (1. OG, Ratssaal) unter anderem mit der Konzeptvorstellung und Umsetzung einer gemeinsamen Jugendberufsagentur Erlangen. Weiterhin geht es um Versorgungsziele in der Bedarfsplanung für unter dreijährige Kinder, die Teilnahme an dem Modellprojekt Bildung von Schulbegleiterpools und anderes mehr.

Lebenshilfe feiert 30 Jahre Offene Hilfen

Die Lebenshilfe Erlangen e. V. feiert am Donnerstag, 18. Juli, das 30-jährige Bestehen der Offenen Hilfen. Bürgermeisterin Elisabeth Preuß überbringt im Pacellihaus die Glückwünsche der Stadt. Die Offenen Hilfen umfassen die Familienentlastenden Dienste, die Offene Behindertenarbeit sowie den Assistenzdienst Wohnen.

(Alt-)Stadt-Dialog: Die ?HuPfla? als Gedenkstätte

Unter dem Titel ?Erinnern ? Gedenken ? Mahnen. Am Ort der Heil- und Pflegeanstalt? findet am Donnerstag, 18. Juli, um 19:00 Uhr der neunte (Alt)Stadt-Dialog im Stadtmuseum (Martin-Luther-Platz 9) statt. Erlangen diskutiert, ob und wie der historische Kopfbau der Heil- und Pflegeanstalt (HuPfla) als Gedenkstätte aktiviert werden kann. In den Jahren 1940/41 war die ?HuPfla? in das menschenverachtende ?Euthanasie?-Programm der Nationalsozialisten eingebunden. Welche Rolle spielen historische Orte beim Erinnern, Gedenken und Mahnen? Wie funktioniert Gedenkstättenarbeit heute? Was kann sie zu aktuellen Ethik-Diskussionen beitragen? Die Vorträge von Axel Drecoll, Horst Hoheisel und Andreas Knitz sollen Impulse auf die Fragen geben. Die Veranstaltung wird von Gebärdensprachdolmetschern begleitet, der Eintritt ist frei.

Hüttendorfer Ortsbeirat spricht über Kirchweih

Der Ortsbeirat Hüttendorf kommt am Donnerstag, 18. Juli, um 19:00 Uhr zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung im Gemeinschaftsraum (Vacher Straße 24) zusammen. Auf der Tagesordnung stehen das Ergebnis einer Begehung des Spielplatzes Veilchenweg (Bewegungsgeräte für Erwachsene), die Gemeinschaftsaktion ?Hüttendorfer Wiese der Artenvielfalt?, die Kirchweih 2019 im Ortsteil, die Parksituation am Friedhof, ein Bücherschrank und anderes mehr.

Erlanger Unternehmen ?bewegen? ihre Mitarbeiter

Spaß an der Bewegung und Teamgeist standen erneut im Fokus: Beim 11. Firmathlon, zu dem das Netzwerk Bewegte Unternehmen letzten Mittwoch auf das Gelände des Tennenloher Sportvereins einlud. Die lange Geschichte der Veranstaltung und der ungebrochene Zuspruch, zeigen wie gut die Unternehmen im Netzwerk zusammenarbeiten und wie fest das Thema ?Bewegung? in den Erlanger Betrieben verankert ist. Mehr als 630 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens und Stefan Neuner (Regionalleiter der Siemens-Betriebskrankenkasse) begrüßt. ?Ziel der Betrieblichen Gesundheitsförderung ist es, die Gesundheit und damit die Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters zu erhalten und zu stärken?, so Lender-Cassens. Stefan Neuner bedankte sich beim Organisationsteam und besonders beim SV Tennenlohe, der seine Anlage und über 50 Helferinnen und Helfer zur Verfügung stellte.

Die Idee des Firmathlon, ohne Wettkampf gemeinsam mit den Kollegen Sport zu treiben und eine von elf abwechslungsreichen Disziplinen auszuprobieren ist genauso einfach wie genial. Das Sportangebot reichte von Laufen, Walken, Radfahren (Trekkingrad, Rennrad, Mountainbike) bis hin zu Sommer-Biathlon, Tischtennis, Kegeln, Crossfit, Qigong, Tennis, Zumba und Jumping Fitness.

Als Highlight und Belohnung für die Teilnehmer fand im Anschluss noch eine Verlosung von SBK-Gesundheitspaketen, drei Sparbüchern der Sparkasse im Wert von je 100 Euro und drei Gutscheinen für ein Wellnesswochenende im Sibyllenbad Neualbenreuth statt.

OB, Bürgermeisterin und Wirtschaftsreferent bei ?Unter der Kuppel?

Oberbürgermeister Florian Janik, Bürgermeisterin Elisabeth Preuß sowie Wirtschafts- und Finanzreferent Konrad Beugel besuchen am Dienstag, 16. Juli, in den Räumen der Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach am Hugenottenplatz die Veranstaltung ?Unter der Kuppel ? Unternehmer im Dialog?. Gesprächsgäste dazu sind der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG, Joe Kaeser, und der Finanzvorstand des Global Players, Prof. Ralf Thomas.

Beugel bei Amtseinführung des schweizerischen Honorarkonsuls

Einer Einladung des Schweizerischen Generalkonsulats in München folgt Erlangens Wirtschafts- und Finanzreferent Konrad Beugel am Mittwoch, 17. Juli, ins Germanische Nationalmuseum nach Nürnberg. Dort findet die Amtseinführung des neuen Schweizerischen Honorarkonsuls, Prof. Daniel Hess, statt.

Sina Trinkwalder in Erlangen: ?Zukunft ist ein guter Ort?

Im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals stellt die Sozialökonomin Sina Trinkwalder am Mittwoch, 17. Juli, um 19:30 Uhr ihr Buch in der Stadtbibliothek (Marktplatz 1) vor und spricht über Chancen und Risiken der Digitalisierung. Die Bestseller-Autorin nimmt die Gäste mit auf eine Reise in die Zukunft, in der Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit bestimmende Faktoren der Wirtschaft sind und wo es uns morgens nicht davor graut, ins Büro zu gehen, weil jeder sein Auskommen durch eine erfüllende Tätigkeit verdienen wird. Alle können an dieser Vision mitarbeiten, um die Zukunft sinnvoll und lebenswert zu gestalten. Sina Trinkwalder fängt einfach schon mal an und zeigt in ihrem Buch, wie diese Utopie verwirklicht werden kann.

Die Augsburgerin gründete 2010 das erste textile ?Social Business? in Deutschland: manomama. In dieser Kleidermanufaktur werden von ehemals arbeitslosen Näherinnen und Nähern innerhalb einer regionalen Wertschöpfungskette ökosoziale Bekleidung und Accessoires produziert. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Stadtbibliothek und Volkshochschule.

?111 Gründe Polen zu lieben?: Matthias Kneip liest

Der Schriftsteller Matthias Kneip stellt am Donnerstag, 18. Juli, um 18:00 Uhr sein Buch ?111 Gründe, Polen zu lieben? in der Stadtbibliothek (Marktplatz 1) vor. Das Buch ist eine ebenso witzige wie hintergründige Liebeserklärung an Deutschlands östliches Nachbarland und seine Menschen. Humorvoll und augenzwinkernd nimmt Kneip den Leser mit auf eine sehr persönliche Reise durch das Land zwischen Oder und Bug, ohne dabei den Blick für die Realitäten zu verlieren (Eintritt frei).

Albrecht-Dürer-Straße kurzzeitig Einbahnstraße

Aufgrund des Schülertriathlons, der vom Staatlichen Schulamt am Freitag, 19. Juli, durchgeführt wird, ist die Albrecht-Dürer-Straße (Stadtrandsiedlung) von 8:00 bis 14:00 Uhr eine Einbahnstraße (Richtung Westen). Darüber informierte die Stadtverwaltung.

Straßenfest in der Fichtestraße

Aufgrund eines Straßenfests ist die Fichtestraße am Samstag und Sonntag, 20./21. Juli (9:00 bis 18:00 Uhr), zwischen der Max-Busch- und der Wilhelmstraße gesperrt. Das teilte das Referat für Planen und Bauen der Stadtverwaltung mit.

Sperrungen rund um den Dechsendorfer Weiher

Wegen der drei Freiluft-Veranstaltungen ?Live am See? (Samstag, 20. Juli), ?Jazz am See? (Sonntag, 21. Juli), ?Klassik am See? (Mittwoch, 24. Juli) und einem Musikkonzert (Donnerstag, 25. Juli) gelten rund um den Dechsendorfer Weiher an diesen Tagen eine Reihe von Verkehrsbeschränkungen. So ist die Naturbadstraße bzw. Gemeindeverbindungsstraße Dechsendorf-Möhrendorf (ER4 / ERH31) ab dem östlichen Uferparkplatz in Richtung Möhrendorf eine Einbahnstraße, die maximale Geschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Entlang der Naturbadstraße in Dechsendorf gibt es zahlreiche Halteverbote und geparkt werden darf nur auf den ausgewiesenen Flächen.

15.07.2019
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren