Erlangen

Erlangen: RathausReport vom 12. August 2019

Augustmarkt ab Donnerstag, Marktplatzfest ab Samstag Zwei feste Veranstaltungen im August: Ab Donnerstag, 15. August, lädt der traditionelle Augustmarkt wieder für eine Woche auf den Schloßplatz ein.
Artikel drucken Artikel einbetten

Augustmarkt ab Donnerstag, Marktplatzfest ab Samstag

Zwei feste Veranstaltungen im August: Ab Donnerstag, 15. August, lädt der traditionelle Augustmarkt wieder für eine Woche auf den Schloßplatz ein. Am Samstag und Sonntag, 17./18. August, findet das Marktplatzfest vor dem Bürgerpalais Stutterheim statt.

Beim Augustmarkt gibt es neben den altbekannten Händlern auch wieder ein paar Neulinge. Sie bieten ? jeweils von 9:00 bis 18:30 Uhr (Samstag bis 20:00 Uhr, Sonntag von 11:00 bis 20:00 Uhr) ? wieder allerlei Nützliches, Schönes und Leckeres. Die Beratung zu den vielen Produkten gehört natürlich wieder dazu, denn das macht einen Warenmarkt schließlich aus. Organisator des Augustmarkts ist wieder das Liegenschaftsamt der Stadtverwaltung.

Der Büchenbacher Gasthof Güthlein ?Zur Einkehr? veranstaltet wieder als Hauptorganisator das Marktplatzfest und bietet für die Urlaubssaison ein fränkisches Fest für alle Daheimgebliebenen.  Zahlreiche Marktbuden bieten ganztägig fränkische Spezialitäten. Das offizielle Programm startet am Samstag um 18:00 Uhr mit einem Musikabend. Zum Tanzen animieren die fränkischen Straßenmusikanten und die Knoblauchsländer Musikanten. Für die musikalische Begleitung zum Frühschoppen sorgt am Sonntag der Musikverein Büchenbach, ehe das Duo Wulli & Sonja ab 16:00 das Ende des Traditionsfests einleitet.

Traditionell findet am Sonntag um 10:00 Uhr wieder ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Marktplatz statt. Zwar gibt es dieses Jahr keinen Handwerkermarkt, jedoch haben wieder alle Einzelhändler der Altstadt am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr ihre Geschäfte geöffnet. Für Kinder gibt es über das Wochenende eine große Hüpfburg und am KNAX-Stand Glitzertattoos sowie ein Glücksrad. Auch die Erlanger Nachrichten sind mit einem VW-Bus samt Fotobox auf dem Marktplatz dabei.

Veränderte Verkehrsführung in der Neuen Straße

Ab Montag, 19. August, kann die Achse Neue Straße in Richtung Autobahn A73 (Fahrtrichtung Westen) nicht mehr mit dem Auto befahren werden. Lediglich private Notfallfahrten, Radfahrer und Busse können dann noch passieren. Am Maximiliansplatz wird zwischen Kreuzung Östliche Stadtmauerstraße/Ulmenweg und Einmündung Krankenhausstraße ein Durchfahrtsverbot von Ost nach West eingerichtet. Begleitend dazu werden im Straßenzug Hindenburgstraße ? Maximiliansplatz ? Katholischer Kirchenplatz- Neue Straße Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in Form einseitiger Fahrbahnverengungen mit Fahrradständern sowie Lieferzonen eingerichtet. Im westlichen Abschnitt der Hindenburgstraße wird zwischen Bismarckstraße und Östliche Stadtmauerstraße der Parkverkehr von der Süd- auf die Nordseite verlagert und das Gehwegparken aufgelöst.

Die Umbaumaßnahmen werden voraussichtlich zwei Wochen dauern, daran schließt sich der zunächst einjährige Probebetrieb der neuen Verkehrsführung an. Um die Anwohnerinnen und Anwohner des Quartiers Neue Straße von Lärm und Schadstoffen zu entlasten, wird der Straßenzug umgestaltet und der Durchgangsverkehr künftig über die Werner-von-Siemens-Straße verlagert.

Die Umbaumaßnahmen sind Teil eines breit angelegten und mit der Stadtgesellschaft erarbeiteten Verkehrskonzepts für die Innenstadt. Der Probebetrieb wird von der Stadtverwaltung intensiv beobachtet, um gegebenenfalls korrigierend eingreifen zu können. Zu diesem Zweck wurde auch ein Info-Telefon eingerichtet. Unter der Telefonnummer 09131 86-1366 werden beim Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung Auskünfte zu der Umbaumaßnahme erteilt.

Tennenloher Kirchweih beginnt ? Verkehrsbeschränkungen

Die Tennenloher feiern kommendes Wochenende, vom 16. bis 18. August, ihre Kirchweih. Sie findet wieder auf der Festwiese an der Sebastianstraße statt. Mit der Veranstaltung einher gehen Verkehrsbeschränkungen. So wird die Höchstgeschwindigkeit auf der Sebastianstraße entlang des Festgeländes auf 30 km/h begrenzt. Außerdem gibt es mehrere Halteverbote im Umfeld.

12.08.2019
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren