Erlangen
Angriff

Gewalt gegen Rettungskräfte in Franken: Mann greift Sanitäter an und tritt Polizist

Ein 35-jähriger Mann hat am Samstagnachmittag in Erlangen einen Sanitäter attackiert. Der Rettungsdienst war gerufen worden, weil der Mann offenbar dringend Hilfe benötigte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Rettungseinsatz in Erlangen wurden ein Sanitäter sowie ein Polizist von einem betrunkenen Mann angegriffen. Symbolfoto: Pixabay.com/DerManuW
Bei einem Rettungseinsatz in Erlangen wurden ein Sanitäter sowie ein Polizist von einem betrunkenen Mann angegriffen. Symbolfoto: Pixabay.com/DerManuW

Sanitäter und Polizist bei Einsatz in Mittelfranken angegriffen: Am Samstagnachmittag (7.09.2019) rief eine Passantin in der Erlanger Innenstadt den Rettungsdienst und die Polizei. Sie hatte gesehen, wie ein stark betrunkener Mann mehrmals gestürzt war und sich dabei verletzt hatte, berichtet die Polizei.

Verletzter Mann in Erlangen ist stark betrunken

Die Einsatzkräfte rückten an und stellen fest, dass der Mann, der aus Fürth kommt, erheblich alkoholisiert war. Bei einem Test wurde ein Wert von 2,5 Promille gemessen. Der verletzte 35-Jährige sollte in eine Erlanger Klinik gebracht werden.

Schlag und Tritt gegen Rettungskräfte

Als der Mann dies erfuhr, setzte er sich zur Wehr. Mit der Faust schlug er in Richtung des Sanitäters und trat einen Polizisten, der dem Rettungsdienst zu Hilfe gekommen war. Glücklicherweise wurde keine der Rettungskräfte verletzt.

Schließlich wurde der 35-Jährige doch noch ins Krankenhaus gebracht. Er verbrachte die Nacht in der Klinik. Wegen der beiden Attacken wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Donnerstag gab es in Franken ebenfalls einen Polizeieinsatz: Bewaffnete Kinder hatten sich für eine Schlägerei auf einem Supermarkt-Parkplatz verabredet.

Im Video: Als Vierjährige verschwunden - Junge Frau findet nach 20 Jahren ihre Eltern wieder

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.