Erlangen
Alkoholmissbrauch

Mit mehr als 5 Promille: Frau (31) lag völlig betrunken auf Straße in Erlangen - sie konnte nur noch kriechen

Eine Frau aus Erlangen hatte am Mittwochmorgen so viel getrunken, dass sie sich nur noch kriechend fortbewegen konnte - auf der Mitte der Fahrbahn. Beim Alkoholtest staunten die Polizeibeamten nicht schlecht: Die Frau hatte rekordverdächtige 5,3 Promille im Blut.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei hat eine völlig betrunkene Frau auf einer Straße in Erlangen entdeckt. Sie konnte sich nur noch kriechend fortbewegen. Symbolfoto: Alexander Heinl/dpa
Die Polizei hat eine völlig betrunkene Frau auf einer Straße in Erlangen entdeckt. Sie konnte sich nur noch kriechend fortbewegen. Symbolfoto: Alexander Heinl/dpa
Verwirrt, unwirsch und verletzt: Eine 31-jährige Frau wurde am Mittwochmorgen gegen 3 Uhr von einer Streifenbesatzung der Erlanger Polizei auf der Fahrbahnmitte der Bayreuther Straße gefunden. Die Betrunkene hatte sich offensichtlich zum Schlafen mitten auf die Fahrbahn gelegt.

Die 31-Jährige konnte sich nur noch kriechend fortbewegen und wies entsprechende Schürfwunden an den Knien und Unterarmen auf. Auf Ansprache reagierte die sichtlich Betrunkene sehr verwirrt und unwirsch. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab 5,3 Promille.


Mit Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht

Aufgrund der Verletzungen und des hohen Alkoholisierungsgrades wurde die Frau durch den hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Kreativere Ideen durch Alkohol? Stimmt - aber einen Haken gibt es

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.