Erlangen
Konkurrenzkampf

Mittelfranken: Kunde will Taxi nehmen – daraufhin eskaliert Streit zwischen zwei Fahrern

Im mittelfränkischen Erlangen ist am Dienstag ein Streit zwischen zwei Taxifahrer eskaliert. Als ein Kunde bei einem der beiden einsteigen wollte, beleidigten sich die Männer gegenseitig aufs Schlimmste.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Taxifahrer lieferten sich am Dienstag einen heftigen Streit in der Erlangener Innenstadt. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa
Zwei Taxifahrer lieferten sich am Dienstag einen heftigen Streit in der Erlangener Innenstadt. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

Ein Streit zwischen zwei Taxifahrern (59 und 27 Jahre) eskalierte am Dienstag, 30.04.2019, in der Erlangener Innenstadt. Das berichtet die Polizei.

Als die beiden auf Fahrgäste warteten, brach der Streit aus. Während der ältere Taxifahrer, ein 59-Jähriger, seinen Kontrahenten beleidigte, kam ein Kunde. Dieser stieg beim jüngeren Taxifahrer ein. Das passte dem 59-Jährigen gar nicht.

Drogen und Pädophilie: Taxifahrer mit wüsten Beschimpfungen

Der ältere Taxifahrer behauptete, dass der andere Drogen nehme und der Fahrgast lieber bei ihm mitfahren solle. Wenig später saß der Kunde tatsächlich bei ihm im Taxi. Der jüngere Taxifahrer behauptete daraufhin, dass der 59-Jährige ein Pädophiler sei.

Beide Taxifahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung, teilt die Polizei mit.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.