Erlangen
Kontrolle

Erlangen/Bayern: Kurioses Drogenversteck

Bei einer Kontrolle in der Nacht auf Mittwoch (03.04.2019) haben Beamte der Erlanger Verkehrspolizei einen 45-Jährigen kontrolliert. Der Mann hatte seine Drogen an einem ungewöhnlichen Ort versteckt
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einer Kontrolle auf der A3 bei Erlangen haben Polizisten einen Mann mit kuriosem Drogenversteck erwischt. Symbolbild: Paul Zinken/dpa
Bei einer Kontrolle auf der A3 bei Erlangen haben Polizisten einen Mann mit kuriosem Drogenversteck erwischt. Symbolbild: Paul Zinken/dpa

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (03.04.19) haben Beamte der Erlanger Verkehrspolizei einen 45jährigen Pkw-Fahrer auf der A 3 im Bereich Höchstadt/Aisch kontrolliert. Als der alleinige Fahrer seine Seitenscheibe öffnete, schlug laut einer Polizeimeldung den Beamten ein sehr starker Marihuanageruch entgegen.

A3: Mann mit illegaler Waffe und Drogen von Polizei kontrolliert

Zusätzlich fiel den Beamten ein auf dem Beifahrersitz abgelegtes Druckverschlusstütchen mit Amphetamin auf. Der Fahrer gab an, dass er während der Fahrt einen Joint geraucht hat und er beim Erblicken der Streife den Rest weggeworfen hat.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw, wurde in der Seitenablage der Fahrertüre ein zugriffsbereiter Schlagring aufgefunden. Bei der körperlichen Durchsuchung des Fahrers, wurde in dessen Unterhose weiteres Rauschgift aufgefunden.

Dabei handelte es sich um 13 Gramm Marihuana und 21 Gramm Amphetamin. Dem Beschuldigten wurde Blut abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und die Drogen sowie der Schlagring sichergestellt. Der Staatsanwaltschaft wird nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Waffengesetz vorgelegt.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:"Bösartige Angriffe" auf Obdachlose in Nürnberg häufen sich - Helfer geschockt von Ausmaß

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.