Erlangen
Investment

Erlangen: Altes Landratsamt verkauft - Grüne vermissen Transparenz

Es ist nichts darüber bekannt, wer der neue Eigentümer des alten Landratsamts in Erlangen ist. Der Kaufpreis soll allerdings deutlich höher liegen, als erwartet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das alte Landratsamt am Marktplatz hat einen neuen Eigentümer. Um wen es sich handelt, ist nicht bekannt. Archivfoto: Christian Bauriedel
Das alte Landratsamt am Marktplatz hat einen neuen Eigentümer. Um wen es sich handelt, ist nicht bekannt. Archivfoto: Christian Bauriedel

Das alte Landratsamt Erlangen-Höchstadt am Marktplatz in Erlangen hat einen neuen Besitzer, so viel steht fest. Da hört es dann aber auch schon auf mit den Informationen, die bisher veröffentlicht wurden. Um wen es sich handelt, wie hoch der Kaufpreis war und was mit dem Gebäude - bis vor Kurzem im Eigentum des Landkreises - in Zukunft passieren soll, ist weiterhin unbekannt.

Das missfällt der Kreistagsfraktion der Grünen, die am Donnerstag eine Pressemitteilung herausgab: "Der Wunsch des Käufers des alten Landratsamtes in Erlangen, vorerst keine weitergehenden Informationen zum Kauf der Liegenschaft herauszugeben, erstaunt die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen", heißt es dort. Grünen-Kreisrat Manfred Bachmayer sagte auf FT-Nachfrage: "Für uns ist das nicht nachvollziehbar. Heute ist es der Stand der Dinge, dass man mit so etwas offensiv an die Öffentlichkeit geht." Gerade da es sich um ein bekanntes Gebäude in der Erlanger Innenstadt handle, sei es im Interesse des Investors, zeitnah über Kauf und Absichten zu informieren.

Die Kreisräte wurden zwar in Kenntnis gesetzt. Was Käufer und Kaufpreis angeht, dürfen sie sich aber nicht weiter äußern. Aus der Pressestelle des Landratsamtes heißt es nur, es handle sich um einen "privaten, regionalen Investor". Grundstücksangelegenheiten des Kreises seien grundsätzlich keine öffentliche Angelegenheit.

Art der Nutzung unbekannt

Manfred Bachmayer deutet zumindest einen Kaufpreis an, der "deutlich über dem liegt, was man erwartet hat." Spätestens im Dezember würde der mit dem neuen Haushaltsentwurf öffentlich werden. Was der neue Investor mit dem Gebäude genau plant, das sei allerdings auch dem Kreistag nicht bekannt. "Das geht uns aber auch nichts an", sagt Bachmayer. "Das ist jetzt Sache der Stadt."



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren