Laden...
Heßdorf
Spatenstich

"Eine Investition in die Zukunft"

Im neuen Baugebiet sind Ein- und Mehrfamilienhäuser vorgesehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Erschließung läuft schon, nun ging auch der Spatenstich für das neue Baugebiet in Heßdorf über die Bühne. Fotos: Richard Sänger
Die Erschließung läuft schon, nun ging auch der Spatenstich für das neue Baugebiet in Heßdorf über die Bühne. Fotos: Richard Sänger
+1 Bild

Im Hintergrund laufen schon die Erschließungsarbeiten für 57 Baugrundstücken, jetzt ist auch der Spatenstich für das neue Baugebiet Heßdorf-Süd über die Bühne gegangen.

"Der erste Spatenstich für eine neues Wohnbaugebiet ist heutzutage ein besonderes Ereignis für eine Gemeinde und für unsere Gemeinde gilt das allemal." So begrüßte Bürgermeister Horst Rehder (BB) die Gäste am südlichen Ortsrand von Heßdorf.

"Die Gemeinde Heßdorf befindet sich aufgrund ihrer Lage im Speckgürtel des Städtedreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen. Daher besteht eine anhaltende Nachfrage nach Wohnbauland", erläuterte Rehder. Selbstverständlich wachse auch das Interesse bei der einheimischen Bevölkerung stetig - und zwar sowohl nach Eigentumswohnungen, als auch nach Ein- und Zweifamilienhäusern. "Das ist für mich und unsere Gemeinde der wichtigere Grund für das neue Baugebiet." Angesichts von etwa 130 unbebauten Grundstücken könne man eigentlich meinen, dass der Bedarf gedeckt sei. "Doch leider stehen diese Flächen nicht zur Verfügung", bedauerte der Bürgermeister.

Der dritte Grund, der leider immer etwas in den Hintergrund gerate, sei, dass Investitionen in die Zukunft auch immer Investitionen in die Kinder und gleichzeitig in die Gemeinde seien.

Die Gemeinde habe lange Zeit darauf hingearbeitet, der Nachfrage nach Wohnraum gerecht zu werden. Bei der Realisierung habe der Gemeinderat sehr konstruktiv mitgearbeitet, bedankte sich Rehder. Das Gremium habe den Weitblick besessen, nicht nur Flächen für die Einzelhausbebauung einzuplanen, sondern auch Flächen für Mehrfamilienhäuser mit bezahlbaren Mietwohnungen auszuweisen. Rehder bedankte sich auch bei den ehemaligen Eigentümern der Flächen sowie beim Seniorenbeirat und dem Behindertenbeauftragten, die in die Planung einbezogen waren.

Durch Heßdorf-Süd wird aus Sicht des Bürgermeisters auch der Fortbestand der Betreuungs- und Bildungseinrichtungen der Gemeinde auf Jahre hinaus gesichert. Der Spatenstich wurde anschließend im Sportheim mit einem Imbiss und Umtrunk gefeiert.