Laden...
Höchstadt a. d. Aisch
Sport

Ein Hochseecontainer wird zur neuen Garage für die Mountainbikes der Realschule Höchstadt

In einem Schülerprojekt hat die Realschule Höchstadt einen Hochseecontainer für die Räder der Mountainbike AG umgebaut. Gestern wurde ser übergeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrat Alexander Tritthart (2. von rechts) nahm mit Rektorin Jutta Romeis (Mitte) sowie verantwortlichen Lehrern, Vertretern der Firma "Cet technology" sowie Schülern den Container in Empfang, vor dem sie stehen. Foto: Mirjam Stumpf
Landrat Alexander Tritthart (2. von rechts) nahm mit Rektorin Jutta Romeis (Mitte) sowie verantwortlichen Lehrern, Vertretern der Firma "Cet technology" sowie Schülern den Container in Empfang, vor dem sie stehen. Foto: Mirjam Stumpf
+2 Bilder

Sie machen waghalsige Sprünge und lassen sich von kleinen Hindernissen nicht aufhalten: Mountainbiker.

An der Realschule Höchstadt gibt es für radbegeisterte Schüler eigens eine "Mountainbike AG". Damit die hochwertigen Räder auch nach dem Fahren gut verstaut sind, haben die Schüler der Klasse 9b in den vergangenen zwei Monaten einen alten Hochseecontainer zu einer ansehnlichen und praktischen Garage umgebaut. Gestern fand die offizielle Einweihung statt.

"Ich hätte sowas zu Schulzeiten auch gerne gehabt", sagte Landrat Alexander Tritthart (CSU) zu den Mitgliedern der AG. Gemeinsam mit Rektorin Jutta Romeis, verantwortlichen Lehrern sowie zwei Vertretern der Firma "Cet Technology" schnitt er das Einweihungsband durch.

Der ehemalige Container ist nun mit einer Holzverkleidung ausgestattet. Im Inneren befinden sich Aufhänghalterungen für die Räder sowie ein kleiner Werktisch, auf dem Reparaturen vorgenommen werden können. "Er sieht jetzt optisch schöner aus", findet Emelie Markovic, die als Klassensprecherin der 9b eine kurze Ansprache zur Begrüßung hielt.

Ein zunehmend beliebter Sport

Der Container bietet nicht nur genug Platz für rund 40 Mountainbikes, durch eine Solaranlage auf dem Dach produziert er sogar den Strom für Licht und Belüftung selbst. Installiert hat die Fläche die Firma "Cet Technology" aus Lonnerstadt zusammen mit den Schülern.

Die Holzverkleidung hat die Schule über einen Kulturfonds der Sparkasse erhalten. Erworben hat den Container das Landratsamt. Der Verkauf fand über den Höchstadter Fahrradhändler Dresel statt, von dem auch die Fahrräder stammen.

Bisher konnte die Schule die Räder in der Garage der benachbarten Anton-Wölker-Grundschule unterstellen, so Peter Marschall, Leiter der AG. Da diese den Platz aber zukünftig wieder selbst nutzen wolle, musste ein eigener her.

"Es ist ein Beispiel für eine gute Zusammenarbeit", lobt Rektorin Romeis das Klassenprojekt.

Das Mountainbiken werde immer beliebter, so Marschall. Mit rund 40 Teilnehmern in der vor drei Jahren gegründeten AG zeigt sich das auch an der Realschule. In den eineinhalb Stunden üben die Schüler vor allem Balance und Geschicklichkeit, erklärt er.

Landrat Tritthart ließ es sich am Ende nicht nehmen, sich selbst auf das Sportrad zu schwingen und ganz nach dem Motto "Mittendrin statt nur dabei" die Übungsstrecke auf dem Schulgelände zu testen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren