Herzogenaurach
Fest

Die Sommerkirchweih ist eröffnet

Die 68. Sommerkirchweih in Herzogenaurach ist eröffnet. Der Bürgermeister brauchte zwei Schläge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Schläge und fertig: Bürgermeister German Hacker eröffnet die Kirchweih.  Fotos: Richard Sänger und Bernhard Panzer
Zwei Schläge und fertig: Bürgermeister German Hacker eröffnet die Kirchweih. Fotos: Richard Sänger und Bernhard Panzer
+27 Bilder

Warm war's, aber nicht zu heiß, voll war's, aber kein Gedränge, und fröhlich waren sie alle, sei es drunten im Publikum an den Tischen vor den Kellern oder droben auf dem Podium beim offiziellen Zeremoniell. Ideale Bedingungen also, um gut gelaunt in die 68. Sommerkirchweih zu starten.

Zwei Schläge benötigte German Hacker, um das erste Fass Bier anzustechen. Der 51-Jährige tat das im zwölften Jahr als Bürgermeister routiniert, und er kündigte die beiden Schläge sogar vorher an. Mit den Worten "Auf eine friedliche Kirchweih" forderte er die Gäste auf, nach dem Anstich gemeinsam anzustoßen. Erstmals auf der Bühne vertreten war die Brauerei Loscher, die neu ist auf der Kerwa und das erste Fass stellte. Erster Brauer Martin Neukirchner unterstützte beim Einschenken.

Und auch für Wulli und Sonja s war's eine Premiere auf dem großen Podium bei einer Sommerkirchweih. Sie unterhielten den Rest des ersten Abends mit ihrer Band.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren