Podiumsdiskussion

Das war die Podiumsdiskussion

Klare Worte, aber keine Polemik. Die Podiumsdiskussion des FT am Donnerstagabend verlief sachlich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kandidaten während der Diskussion, von links: Michael Meister (AfD), Christian Enz (FW), Alexandra Hiersemann (SPD), Christian Bauriedel und Andreas Dorsch (FT-Redakteure),   Boulent Ekrem (FDP), Walter Nussel (CSU), Lukas Eitel (Die Linke), Astrid Marschall (Die Grünen).Foto: Ronald Rinklef
Die Kandidaten während der Diskussion, von links: Michael Meister (AfD), Christian Enz (FW), Alexandra Hiersemann (SPD), Christian Bauriedel und Andreas Dorsch (FT-Redakteure), Boulent Ekrem (FDP), Walter Nussel (CSU), Lukas Eitel (Die Linke), Astrid Marschall (Die Grünen).Foto: Ronald Rinklef

Naturgemäß gingen die Ansichten der Direktkandidaten auseinander. Wenn sieben Politiker unterschiedlicher Couleur an einem Tisch sitzen, kann es aber durchaus auch emotionaler zugehen. Walter Nussel (CSU), Alexandra Hiersemann (SPD), Christian Enz (FW), Michael Meister (AfD), Astrid Marschall (Die Grünen), Boulent Ekrem (FDP) und Lukas Eitel (Die Linke) diskutierten über Wohnungsnot, Bildung und Ausbildung, Demokratie und Sprachverrohung, Asylpolitik und noch einige weitere Themen. Ihre Ansichten haben wir hier zusammengefasst.

Fotos und einen Bericht über die komplette Veranstaltung finden Sie hier.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren