Höchstadt
Erziehung

Dank Lerntraining vom Lernfrust zur Lernlust

Schlechte Noten, Zoff um die Hausaufgaben, Stress, Druck - Ernst-Johann Sirch kennt diese Probleme genau. Und weiß, wie man sie löst: Als Lerntrainer hilft er Eltern und Kindern mit eigens entwickelten Methoden und Lehrmitteln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Buchstaben ertasten statt betrachten - ein neuer Lernansatz kann den Durchbruch bringen, erklärt Ernst-Johann Sirch.Foto: Miriam Hegner
Buchstaben ertasten statt betrachten - ein neuer Lernansatz kann den Durchbruch bringen, erklärt Ernst-Johann Sirch.Foto: Miriam Hegner
Fünfer, Sechser, wenn's gut lief mal ein Vierer - besser wurden die Noten nicht, egal wie sehr Sebastian (Name geändert) sich anstrengte, egal wie viel er paukte. "Wir hatten viele schlaflose Nächte", erzählt seine Mutter. "Wir wussten nicht mehr, was wir noch tun sollten."

Für Sebastian, der damals die neunte Klasse der Realschule besuchte, ging es um mehr als die Versetzung. "Mit dem Jahreszeugnis wollte er sich ja um eine Ausbildungsstelle bewerben. Wer nimmt ihn denn, wenn da lauter schlechte Noten drin stehen?" Trotz der Medikamente, die der 16-Jährige wegen seines ADHS nahm, konnte er sich nie richtig konzentrieren. "Er hat mir so leid getan, er hat's ja versucht, aber es hat einfach nicht geklappt", erinnert sich seine Mutter an die Zeit, bevor sie Ernst-Johann Sirch begegneten.

Keine Nachhilfe, sondern neue Lernmethoden

"Was ich mache, ist keine Nachhilfe", erklärt
Sirch. "Ich könnte ja nie sämtliche Schulfächer unterrichten." Vielmehr geht es dem erfahrenen Pädagogen darum, wie gelernt wird. "Ein wichtiger Punkt ist das Lernklima. Es muss den Schüler positiv bestärken und motivieren." Schimpfen oder Druck auszuüben führe nur dazu, dass das Kind frustriert sei, dem Lernen mit Widerstand begegne. Selbst ein einfaches "Nein" oder "Das ist falsch" bei der Vokabel-Abfrage sei kontraproduktiv.

Ein weiterer Punkt ist das selbstständige Arbeiten. "Das Kind muss selbst entscheiden können, in welcher Reihenfolge die Hausaugaben gemacht und wann Pausen eingelegt werden." Dass die Eltern dies zulassen, ist für Sirch Bedingung. "Wenn Mutter oder Vater darauf bestehen, die ganze Zeit neben dem Kind zu sitzen, dann komme ich nicht."

Lernen in gewohnter Umgebung

Das Lerntraining, das Sirch anbietet, findet nicht etwa bei ihm in Pommersfelden, sondern bei den Familien zu Hause statt, in der gewohnten Lernumgebung. In einem Kennenlern-Gespräch erzählen Eltern und Kinder ihm zunächst, welche Probleme es gibt, Sirch stellt seine Methoden und seinen Ansatz vor. "Wenn sie sich entscheiden, meine Hilfe in Anspruch zu nehmen, muss das Kind mich anrufen und mir das mitteilen. Nur wenn das Kind selbst will, kann das Ganze funktionieren."

Sebastian wollte. "Er hat gar nicht lang überlegen müssen. Als der Herr Sirch zur Tür raus war, war klar, dass wir's probieren", erzählt seine Mutter. Zweimal war der Lerntrainer danach bei der Familie in Höchstadt zu Besuch. "Er hat uns genau erklärt, was im Gehirn beim Lernen passiert und wie ADHS das beeinflusst."

Vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis

Sebastian lernt jetzt mit einem Karteikastensystem, das Sirch entwickelt hat. "Es gibt einen genauen Plan, welche Vokabeln oder Daten wann wiederholt werden müssen, damit sie vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis wandern." Der Zeitaufwand sei vergleichsweise gering. "Fünf Minuten jeden Tag reichen für die Englisch-Vokabeln", erzählt Sebastians Mutter, die ihn abfragt. "Aber ohne Druck, ohne negative Rückmeldung. Das habe ich von Herrn Sirch gelernt." Generell könne sich der 16-Jährige besser konzentrieren, verstehe auch Textaufgaben schneller und könne sie zielstrebiger lösen.

Außer dem Karteikasten hat Sirch weitere Lehrmittel selbst entwickelt, zum Beispiel Tastbuchstaben für Kinder, die sich schwer tun mit dem Schreibenlernen. "Wenn ein Kind schon so und so oft gehört hat ,Schau mal richtig hin‘ oder ,Hör gescheit hin‘, dann ist diese Lernart einfach schon zu stark vorbelastet."

Jedes Kind lernt anders gut

Den richtigen Lernweg für jedes einzelne Kind zu finden, das sei der Schlüssel zum Erfolg: Für ein Mädchen, das sich das kleine Einmaleins nicht merken konnte, aber sehr gut in Memory war, veranschaulichte er die Rechenoperationen auf Kärtchen, die nach einem bestimmten Muster auf dem Tisch ausgelegt werden. "Sie kann sich dieses Bild vor Augen holen und so das komplette Einmaleins aufsagen." Eine selbst konstruierte Rechentafel veranschaulicht außerdem die Grundrechenarten im Zahlenraum bis 100, auch diese können sich die Schüler später bildlich vorstellen.

Motiviert zu diesen Erfindungen hat ihn seine langjährige Erfahrung mit verhaltensauffälligen Kindern. "Du hast einfach täglich mit Kindern zu tun, von denen du weißt, dass sie mehr schaffen können, als das, was sie zeigen." Zusammen mit seiner Frau Ursula Weingarten, die an der Höchstadter Don-Bosco-Schule unterrichtet, entwickelte er auch einen Kurs zur Lernberatung, der Eltern in Gruppen in mehreren Abendterminen schult. "Der Kurs wird aber wenig nachgefragt", erzählt er. Die meisten Eltern wollten sich nicht vor anderen offenbaren und auch nicht bekannt werden lassen, dass sie Sirchs Dienste in Anspruch nehmen.

Auch Sebastian möchte seinen richtigen Namen nicht unbedingt in der Zeitung lesen. Er wiederholt nun die neunte Klasse, freiwillig. Medikamente nimmt er keine mehr. Für's Jahreszeugnis stehen die Aussichten gut. "Er schreibt jetzt Einser, Zweier und Dreier", erzählt seine Mutter. "Ich hätte nie gedacht, dass sich so schnell ein solcher Erfolg einstellen würde. Das Lerntraining hat wirklich unser Leben verändert."


Ernst-Johann Sirch

Nach einer pädagogischen Ausbildung gründete Sirch mit Freunden in München mehrere Tagesstätten für Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten, arbeitete dort 35 Jahre. Fortbildungen absolvierte er unter anderem zu Verhaltens- und Lernproblemen, Lern- und Leistungsstörungen, Umsetzung kognitionspsychologischer Erkenntnisse im Lernalltag sowie vide ogestützter Eltern- und Familienberatung. Seit mehreren Jahren ist Sirch selbständiger Lernberater, Kontakt unter Telefon 09548/982266.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren