Herzogenaurach
Wetter

Bleibt der Januar so ungewöhnlich mild?

Die Temperaturen waren in den letzten Tagen für den Januar erstaunlich mild. Doch nun wird es nass-kalt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In den letzten Tagen waren die Temperaturen für den Januar besonders mild. Doch nun wird es nass-kalt.  Symbolfoto: Ralf Hirschberg/dpa
In den letzten Tagen waren die Temperaturen für den Januar besonders mild. Doch nun wird es nass-kalt. Symbolfoto: Ralf Hirschberg/dpa
Weiterhin wird mit einer Süd- bis Südostströmung milde Luft herangeführt. Laut dem Herzogenauracher Wetterexperten Stefan Ochs sind die Windgeschwindigkeiten aber nur noch gering. Daher verliert die Luft an Wärme und die Temperaturen sinken somit in den nächsten Tagen allmählich ab.
Da Franken im Regenschatten der Alpen liegt, bleibt das Regenrisiko gering. In manchen Regionen kann es dennoch zu Niederschlag kommen, da die Wolkenlage in Franken unterschiedlich stark ausfällt. In einigen Gebieten kann es daher auch wolkenlos und sonnig werden. Nachts bilden sich einzelne Nebelfelder.


Deutlich kühler

Am Mittwoch werden noch einmal Temperaturen nahe 8 Grad erreicht. Ab Donnerstag liegen sie maximal bei 3 bis 6 Grad. Nachts kühlt es auf Temperaturen um oder leicht unter 0 Grad ab. Am Samstag- und Sonntagmorgen sind sogar Werte bis -5 Grad möglich.

Für die nächste Woche deutet sich eine nasskalte Wetterlage an: Häufig bewölkt, Regen, Schneeregen und Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad sind dann möglich. Der Wind frischt zudem zeitweise stark auf.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren