LKR Erlangen-Höchstadt
TV

Bauer sucht Frau: Mehrere Frauen erheben schwere Vorwürfe gegen den Landwirt Michael

Der fränkische Bauer Michael suchte bei "Bauer sucht Frau" die große Liebe: Dabei glänzte er nicht gerade mit Romantik - dafür hinterließ er viele weinende Frauen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Frauen erheben schwere Vorwürfe gegen fränkischen Bauern "So einen wie dich hatten wir hier schon lange nicht mehr" - das sagt Moderatorin Inka Bause im Staffelfinale von Bauer sucht Frau zum Mittelfranken Michael. Klingt wie ein Kompliment, ist aber alles andere. Denn Michael fiel in der Staffel vor allem durch seine Wankelmütigkeit auf und erntete im Internet regelmäßig hunderte negative Kommentare. Doch erst im Finale offenbarte sich das ganze Ausmaß seiner Unentschlossenheit.

Zuerst wollte er drei Frauen mit auf den Hof nehmen, entschied sich nur unter Druck für Conny und Carina. Auf dem Hof wählte er schließlich (auf Drängen der Frauen hin) Conny, bereute diese Entscheidung aber schon kurz darauf wieder. Er schickte Conny also wieder heim, holte Carina zurück und beteuerte abermals emotional seine Gefühle.

Bauer sucht Frau: Doch nichts mit großen Gefühlen

Alles nur Show? Beim Wiedersehen im Finale sitzen Michael und Carina nun mit steinerner Miene nebeneinander. Sie mögen sich, sagen sie, seien aber nicht mehr zusammen. Michael hätte die Sache beendet. Und warum? Michael druckst herum, muss von beiden Frauen mehrfach aufgefordert werden, endlich zum Punkt zu kommen. Er stammelt dann etwas von der Distanz und dem Alltag, der die beiden auseinander gebracht hätte.

Moderatorin Inka Bause wird nun sichtbar wütend - diese Ausrede lässt sie ihm nicht durchgehen. Sie zeigt einen Brief von Kandidatin Sonja (die Dame, die Michael schon ganz am Anfang aussortierte), in dem diese ihre Erfahrungen mit Michael schilderte. Denn kurz nach der Hofwoche mit Carina klopfte er schon bei ihr an, bat um ein Treffen. Während sich Carina in Österreich in einer Beziehung mit ihm wähnte, gab er sich zuhause als Single aus und traf sich mit Sonja.

Fränkischer Bauer Michael: Betrogene Carina richtet Warnung an alle Frauen

Michael beteuert zwar, dass das alles nur Lügen wären - gibt dann aber doch zu, dass das Treffen so stattgefunden hat. Wie sich später herausstellt, war das wohl nicht seine einzige Lüge. Kandidatin Carina offenbart in einem späteren Interview, dass es gleichzeitig noch eine weitere Frau gab.

Während er mit Carina und Sonja jonglierte, soll sich Michael noch mit einer dritten Frau getroffen habe - auch dieses Date endete bei ihm zuhause, wie sie mit einem gequälten Lächeln andeutet. Die dritte Frau soll nichts mit Bauer sucht Frau zu tun haben, hat aber über Facebook Kontakt zu den betrogenen Frauen aufgenommen.

Carina zieht sichtlich geknickt ein trauriges Fazit: "Conny, Sonja und ich und alle anderen Frauen, die es da draußen noch gibt - Wir haben alle was besseres verdient." Zum Schluss spricht sie noch eine Warnung an alle Frauen aus: "Ich wünsche echt, dass keine Frau mehr auf ihn reinfällt - denn er hat da Talent. Ich bin auch auf ihn reingefallen."

Bauer sucht Frau 2019: Das passierte bisher mit Bauer Michael

Nachdem Carina zuvor von Michael vom Hof geschickt wurde, da dieser sich für die zweite Kandidatin Conny entschieden hatte, gab sie ihm nun eine zweite Chance und kehrte zum Hof zurück. Beide wirken glücklich, auch wenn Carina noch ein wenig Distanz wahrt: "Für mich ist es ganz sicher so, dass Michael den ersten Schritt machen muss", erklärt sie. "Da ich natürlich so ein bisschen zurückgesetzt war von ihm, brauch ich das jetzt als Sicherheit, dass ich mich ihm dann komplett öffnen kann", - und wer könnte es ihr nach dem Hin und Her verübeln.

Mit einem selbst gemachten Liebestrank und offenen Worten möchte Bauer Michael seine Carina dann doch für sich gewinnen: "Ich bin so froh, dass du da bist. Gefühlsmäßig habe ich da schon sehr viel entwickelt", gesteht er. Und nach kurzem Zögern kommt dann der erlösende Moment für Michael - Carina geht es genauso. Sie verzeiht ihm den kleinen Umweg und würde sich über eine gemeinsame Zukunft freuen.

Die Zuschauer im Netz sind allerdings nicht so gnädig mit dem wankelmütigen Bauern. Schon in den vergangenen Wochen hatten er hundertfach negative Kommentare geerntet, als er die eigentlich Auserwählte Conny mit seinen Gefühlen für Carina konfrontierte.

Vorschau lässt Schlechtes erahnen: Hat Michael Carina etwa betrogen?

Carina nahm ihn zwar zurück - die Vorschau der nächsten Woche lässt jedoch Schlechtes erahnen. "Ich bin hier im Endeffekt die Betrogene, was nicht so witzig ist", sagt Carina dort. Michael bleibt stumm - und muss erst von Moderatorin Inka Bause aufgefordert werden, sich doch auch zu äußern.

Bevor er antworten kann, wird er von Carina unterbrochen: "Komm auf den Punkt", sagt sie sichtlich wütend. Nach einem Happy-End sieht das leider nicht aus. Es bleibt also spannend bei Carina und Bauer Michael.

Große Zweifel bei Michael: Hat er die richtige Entscheidung getroffen?

In den vergangenen Wochen tat sich Bauer Michael aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt immer wieder schwer bei der Entscheidungsfindung. Will er Conny oder doch lieber Carina? Die Entscheidung fiel dem 30-jährigen Franken sichtlich schwer.

Michael suchte nach getaner Arbeit das Gespräch mit der letzten verbliebenen Kandidatin Conny aus dem Allgäu. "Du hast es vielleicht schon gemerkt: Ich habe noch ein wenig an Carina gedacht. Ich will bloß ehrlich sein. Es tut schon weh muss ich sagen", schüttete der Jungbauer sein Herz aus.

Liebeschaos in Mittelfranken bei Bauer sucht Frau

In einem Gespräch mit Conny hatte Bauer Michael ihr mitgeteilt, dass er sich gegen sie entschieden hat. Er möchte Carina zurück, die er doch mehr vermisst, als er dachte. "Was soll ich sagen, ich bin geschockt", sagt Conny. Auf das Hin und Her habe sie aber auch keine Lust mehr.

"Ich glaube ich werde auch Herzensbrecher genannt", weiß Michael selbst. Aber er könne gegen Gefühle nichts machen. Enttäuscht packt Conny die Koffer. Sie hatte bereits Gefühle für Michael entwickelt. Der Abschied von Michaels Papa fällt der Bayerin nicht leicht und auch der Vater hatte die junge Frau bereits ins Herz geschlossen.

Michael vergoss keine Träne beim Abschied von Conny - anders als noch bei Carina

Bei einem Telefongespräch mit Carina offenbart er sich ihr und will sie um Verzeihung bitten: "Ich habe einen Riesen-Fehler gemacht. Ich habe nur einen riesen Fehler gemacht und denke die ganze Zeit nur an dich." Carina fragt nach, ob das eine feste Entscheidung ist oder er in zwei Wochen seine Meinung wieder ändere, aber Michael zeigt sich fest entschlossen. Carina beendet das Telefonat mit den Worten "dann werde ich meine Sachen packen".

Mit einem riesigen Blumenstrauß empfängt Michael Carina zurück auf seinem Hof. Carina begrüßt allerdings erst einmal Michaels Hund ausgiebig, bevor sie sich dem Bauer widmete. Bei einem Gespräch schüttet Michael sein Herz aus: "Wie du weg warst, war ich nicht mehr ich." Den Flirtmodus schaltete er auf Hochtouren, um bei Carina wieder punkten zu können. "Ich habe wirklich nur an dich gedacht", beteuert der 30-Jährige. Damit konnte er Carina wieder von sich überzeugen, die jetzt vollen Einsatz von ihrem Bauern erwartet.

Landwirt Michael gesteht Conny die Wahrheit - er denkt noch immer an Carina

Nach Carinas Abgang ging es Michael nicht nur körperlich aufgrund einer Erkältung schlecht, sondern auch seelisch hatte der Landwirt einigen Ballast zu tragen. Schließlich musste sich der 30-Jährige eingestehen, dass er nicht aufhören kann an das Opfer seiner jüngsten Entscheidung zu denken.

Michael beschloss sich ein Herz zu fassen und Hofdame Conny die gesamte Wahrheit zu gestehen: "Es war sehr emotional gestern. Du hast es wahrscheinlich gemerkt: Ich hab auch ein wenig an Carina noch gedacht." Auf die Frage, ob er vielleicht die falsche Entscheidung getroffen habe, antwortete Michael, dass er sich zum Zeitpunkt der Entscheidung noch unsicher gewesen sei.

Erst Carina, jetzt Conny - Michael schickt auch die zweite Kandidatin vom Hof

Und dann kam das, womit niemand rechnen konnte: Bauer Michael schickte nun auch noch die zweite Frau nach Hause. Grund sei seine immer noch bestehende Liebe zu Carina. Außerdem begründete er seine Entscheidung mit dem Satz "Wenn man nicht liebt, dann bringt das auch nichts." Für Conny war diese Aussage ein Schlag ins Gesicht. Sichtlich geknickt, verließ die verliebte 27-Jährige den Hof mit den Worten: "Bleib wie du bist, ich hab dich in mein Herz geschlossen, ganz tief."

Ein Schlag ins Gesicht für Conny

Ein Schlag für Conny - die hatte sich schon darüber gefreut, endlich Zeit alleine mit dem Bauer zu haben, nachdem Carina in der vergangenen Woche den Hof verlassen musste. Und nun das.

Sie selbst reagierte geschockt: "Das war ein Schlag ins Gesicht. Voll ins Leere. Ohne Witz." Selbstbewusst zeigt sie sich aber weiterhin, denn sie verlangt in den nächsten Tagen eine Entscheidung von Michael. Die Frist geht bis zum nächsten Tag.

Wie Michaels Entscheidung ausfallen wird, bleibt zunächst offen. In der Vorschau auf die kommende Folge von "Bauer sucht Frau" ist Michael zu sehen, wie er mit Carina telefoniert. Bei der Österreicherin fließen sogar die Tränen. Aber kommt sie wirklich zurück?

Hunderte negative Kommentare

Im Internet sammelt Bauer Michael mit seinem Verhalten keine Sympathiepunkte. Die User sind sich einig: Michael hat keine der beiden verdient. Carina solle nicht zurückkehren und Conny solle den Hof verlassen. "Der weis doch überhaupt nicht was er will. Das muss sich keine Frau gefallen lassen.", schreibt eine Userin auf Facebook - und viele stimmen ihr zu. Über 1300 negative Kommentare haben sich am Dienstag bereits unter einem einzigen Posts des Magazins Promiflash angesammelt.

Und auch seine Familie ist irritiert von dem Verhalten. Carina erzählt Vater und Großtante von Michaels Wankelmütigkeit. Diese ist geschockt: "Ich bin erschrocken. Er hat sie ausgewählt und plötzlich dieser Sinneswandel." Auch Vater Werner hatte Conny bereits ins Herz geschlossen. Bleibt abzuwarten, ob es in der nächsten Woche zum Damenwechsel auf dem Hof kommt.

Das geschah in den vergangenen Folgen von Bauer sucht Frau:

Bauer Michael tat sich lange Zeit schwer mit seiner Entscheidung. Für ihn war die Wahl zwischen seinen beiden Hofdamen Conny (27) und Carina (30) nicht leicht: Auf der Suche nach der großen Liebe ist der Nebenerwerbslandwirt aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt bei der 15. Staffel der Kuppelsendung "Bauer sucht Frau" zu sehen.

Auf dem Scheunenfest hat sich der 30-jährige Michael aus seinen fünf Scheunenfest-Frauen zwei Bewerberinnen für die Hofwoche ausgewählt: Conny, die Fahrzeuglackiererin aus dem Allgäu und Carina, Kaufmännische Angestellte aus Österreich.

Bauer sucht Frau: Michael muss sich zwischen Conny und Carina entscheiden

Während der Hofwoche zeigte sich unser Bauer Michael weiter wenig entscheidungsfreudig - bis ihm Carina ein weiteres Mal das Messer auf die Burst setzt. Michaels Herz schlägt nämlich durchaus für die 30-jährige Österreicherin: "Carina ist eine wahnsinnig hübsche, attraktive und große Frau. Das gefällt mir sehr gut." Aber auch bei Conny gerät der 30-Jährige ins Schwärmen: "Conny ist sehr hübsch. Ihre Ausstrahlung und ihr Lächeln sind einmalig!"

Landwirt Michael spricht Klartext: "Carina, ich habe mich für Conny entschieden!"

Keine einfache Situation, zumal sich alle drei untereinander auch noch sehr gut verstehen. Carina und Conny wollen aber nun endlich Klarheit: "Ich wünsche, dass Michael eine Entscheidung trifft, denn das haben Conny und ich verdient", so Carina. Michael muss jetzt also Klartext sprechen. Und das fällt dem Landwirt alles andere als leicht: "Ich habe Angst, dass Tränen fließen! Ich weiß auch gar nicht, wie ich es sagen soll." Michael druckst weiter herum. Dann endlich lässt er die Katze aus dem Sack: "Carina, ich habe mich für Conny entschieden!"

Carina verabschiedet sich und dann kommen ihr die Tränen: "Es hat mich schon überrascht, wie man einen Menschen in so kurzer Zeit so lieb gewinnen kann!" Große Freude dagegen bei Conny.

Nur Michael zweifelt - wieder einmal - und schaut Carina sehnsüchtig hinterher: "Ich hoffe, ich habe richtig entschieden." Das wird der Fortgang der Kuppel-Show zeigen.

Bauer sucht Frau mit Landwirt Michael aus Franken - so begann die Hofwoche

Bei der ersten Hausführung während der Hofwoche überzeugte Michael mit seiner modernen und ordentlichen Wohnung.

Bauer sucht Frau: Damen müssen sich bei der Hofarbeit beweisen

Für Michael ist die Hofwoche die Gelegenheit, die beiden Damen besser kennenzulernen und sich für eine zu entscheiden. Doch das wird für ihn noch eine schwierige Aufgabe werden.

Bei der Ausstrahlung am Montagabend will Michael wissen, wie sich seine Hofdamen bei der Hofarbeit so anstellen. Besonders Conny will alles richtig machen und legt sich ins Zeug: "Ich möchte es ihm auch recht machen und alles geben."

Während sie die ausgebüxten Enten einfangen muss, nimmt sich Michael Carina zur Seite und zeigt ihr stolz seine Landmaschinen und den eigenen Spielplatz für seine Tochter. "Ich finde es wahnsinnig toll, wie du dich um deine Tochter kümmerst", sagt Carina, die selbst eine Tochter hat.

Bauer sucht Frau: Conny ist vom Landwirt begeistert

Dann nimmt der Landwirt Conny mit zum Einzelgespräch und zeigt ihr seinen Hof. Schnell wird klar: Conny ist hin und weg. "Michael löst ganz viel in mir aus. Was er macht, wie er es macht - ich bin begeistert."

Doch wie wird sich Michael entscheiden? "Ich bin noch nicht soweit", sagt er. Carina ist da schon konkreter: "Ich bin mir sicher, wenn sich Michael nicht entscheidet, dann werden wir ihm ein Limit setzen. Dann wird er sich entscheiden müssen." In der nächsten Woche könnte es also zu einer Entscheidung kommen.

Die Vorgeschichte

Michael aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt sucht die große Liebe bei "Bauer sucht Frau"

Ein Landwirt aus dem Landkreis hat sich bei der Kuppel-Sendung "Bauer sucht Frau" beworben und will so seine große Liebe finden.

Wenn Michael durch seinen Garten läuft, ist das sein Paradies auf Erden. Ein Gartenhäuschen samt Terrasse lädt an lauen Sommerabenden zum Verweilen ein, auf dem Rasen spendet ein Kirschbaum Schatten. Töchterchen Matilda läuft emsig im Garten umher und füttert den Zwerghasen. Ein paar Meter weiter steht Esel Frieda zwischen Hühnern und Gänsen auf einer Weide, dahinter grüne Wiesen so weit das Auge reicht.

Nur die passende Frau fehlt dem 30-Jährigen noch, mit der er sein Paradies teilen kann. Die möchte er über die RTL-Kuppel-Sendung "Bauer sucht Frau" finden. Hauptberuflich betreibt er einen Garten- und Landschaftsbau, sein eigener Garten ist sein Schmuckstück. "Ich habe mir hier ein Paradies aufgebaut." Nebenberuflich kümmert er sich mit seinem Vater um den Hof und die Felder.

Partnersuche lieber analog

Mit seinen Aufgaben ist der 30-Jährige gut ausgelastet: Jeden zweiten Tag kümmert er sich um seine Tochter, daneben investiert er viel Zeit in seine eigene Firma und in die Landwirtschaft. Viel Zeit, um die Frau fürs Leben zu suchen bleibe da nicht, sagt Michael. Partnerbörsen im Internet, Facebook - vieles habe er schon ausprobiert. "Ich will das Handy privat nicht noch mehr nutzen", sagt er. Am liebsten möchte er die neue Frau an seiner Seite persönlich kennenlernen. "Meine Hoffnung ist, die Richtige zu finden."

Eine Freundin habe ihn aus Jux bei der Sendung angemeldet, vor Jahren habe er sich selbst schon einmal beworben. "Und dann ging es Schlag auf Schlag." An der Kuppel-Sendung habe ihn überzeugt, dass die Landwirte so natürlich wie möglich in ihrem Alltag gezeigt werden. Dass der ein oder andere dabei manchmal etwas lächerlich wirkt, ist ihm bewusst. Über eine Gage darf er nicht reden. Die wäre ohnehin nicht der Anreiz für ihn. "Perfekt wäre es, eine Frau zum Heiraten zu finden, mit der ich mein Leben verbringe", sagt er.

Freunden und Bekannten habe er zuerst nicht von seiner Teilnahme erzählt. Bis dann die voraussichtlichen Kandidaten der neuen Staffel im Fernsehen vorgestellt wurden.

"Du findest doch auch so eine"

"Du findest doch auch so eine." Ein Satz, den der 30-Jährige schon sehr oft gehört hat. Er schaue schließlich gut aus, meinen die Freunde. Doch Michael meint: Dass man keine Frau findet, hat wenig mit Äußerlichkeiten zu tun. Seine letzte Beziehung habe drei Monate gehalten. Tochter Matilda stammt aus einer früheren Beziehung. Deshalb ist es ihm besonders wichtig, dass seine neue Partnerin auch seine zweijährige Tochter ins Herz schließt.

Was die Optik betrifft, hat er eine klare Vorstellung von seiner Traumfrau: Am liebsten eine sportliche Figur und lange Haare. "Ich bin schon etwas wählerisch", gibt der 30-Jährige zu. Ahnung von Landwirtschaft sollte sie auch haben. Und sie müsste damit zurechtkommen, dass er auch mal länger arbeitet.

Außerdem sollte seine Zukünftige auf eigenen Beinen stehen und das Landleben schätzen. Schließlich will er sein Paradies mit ihr teilen. "Wenn man in der Stadt aufgewachsen ist, kennt man das Freie auf dem Land nicht. Das ist ein Luxus, an dem man aber auch arbeiten muss."

Alle Folgen von Bauer sucht Frau bei TVNOW

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren