Mailach
Strassenausbau

B 470-Anwohner in Mailach zufrieden: "Fahrgeräusche halbiert"

Die B 470-Ortsdurchfahrt hat im Lonnerstadter Ortsteil Mailach eine neue Decke bekommen. Die Lärmbelastung ist deutlich zurückgegangen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Deutlich leiser ist der neue Belag auf der B 470-Ortsdurchfahrt in Mailach. Foto: Andreas Dorsch
Deutlich leiser ist der neue Belag auf der B 470-Ortsdurchfahrt in Mailach. Foto: Andreas Dorsch

Seit einigen Tagen ist die Ortsdurchfahrt Mailach wieder freigegeben - jetzt rollen täglich wieder weit über 10 000 Last- und Personenwagen mitten durch den Ort. Die Anwohner an der B 470 atmen trotzdem auf. "Die Fahrgeräusche haben sich halbiert", schwärmt Georg Stirnweiß.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg hatte die Fahrbahndecke erneuern lassen und die Schachtdeckel angepasst. Die Anwohner an der viel befahrenen Bundesstraße sind vom Ergebnis überzeugt. "Ein hörbarer Unterschied, es ist deutlich leiser geworden", stellt Martin Ochs fest, dessen Grundstück ebenso an der Bundesstraße liegt wie das von Georg Stirnweiß. Fährt jetzt ein Pkw vorbei, hält er ihn glatt für ein Elektroauto.

Für Sohn Matthias sind die Reifengeräusche "deutlich leiser" geworden. Auch das Beseitigen der Schlaglöcher und der abgesackten Gullydeckel wirkt sich positiv aus. Stirnweiß kann jetzt sogar sein Speisekammerfenster wieder kippen: "Vorher hatten wir das Gefühl, die Lastwagen fahren durchs Haus."

Stefan Grötsch, Sachgebietsleiter Straßenbau beim Staatlichen Bauamt, erklärt das Geheimnis der leiseren Fahrbahn: "Wir haben bei der Ortsdurchfahrt Mailach sehr hochwertige Teile verbaut." Die neue Decke ist ein "Dünnschichtbelag im Heißeinbau", nur eineinhalb bis zwei Zentimeter dick. Normale Deckschichten sind vier Zentimeter. Auch die Binderschicht darunter ist hochwertiger.

Leiser ist der dünnere Belag, weil dafür ein kleineres Korn verwendet wird, sagt Grötsch. Er enthält auch keine Hohlräume und verliert deshalb im Laufe der Jahre "kaum seine lärmmindernden Eigenschaften". Die Fachleute gehen davon aus, dass der neue Belag 12 bis 15 Jahre hält.

Für das Staatliche Bauamt ist auch diese Art der Fahrbahnsanierung aktiver Lärmschutz. Die Kosten liegen mit rund 50 Euro pro Quadratmeter Fahrbahndecke um 20 Prozent über einem normalen Belag.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren