Bösenbechhofen
Unfallflucht

Auto überschlägt sich bei Bösenbechhofen - Beteiligter flüchtet

Einen schweren Fall von Unfallflucht zwischen Bösenbechhofen und Zentbechhofen meldet die Polizei Höchstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Insgesamt drei Verkehrsunfallfluchten wurden am Freitagnachmittag bei der Polizeiinspektion Höchstadt angezeigt, zwei davon wurden geklärt.

Ein schwerer, noch unaufgeklärter Unfall ereignete sich Freitagmittag auf der Strecke von Bösenbechhofen nach Zentbechhofen auf der Staatsstraße. Eine 48-Jährige aus Höchstadt war mit ihrem Kombi Richtung Zentbechhofen unterwegs, als ihr kurz vor dem Waldende in einer Linkskurve ein dunkler Kastenwagen mit deutscher Zulassung zu weit auf ihrer Seite entgegenkam.

Die Dame musste nach rechts ins Bankett ausweichen und kam ins Schleudern. Ihr Wagen prallte gegen mehrere Bäume, überschlug sich und blieb rechts der Straße auf dem Dach liegen. Die Frau zog sich nach Polizeiangaben leichtere Verletzungen an Armen und Beinen zu und konnte selbst aus dem Fahrzeug klettern. Der Fahrer des Kastenwagens fuhr ohne anzuhalten in Richtung Bösenbechhofen davon.

An dem Kombi entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden in Höhe von geschätzt 6000 Euro. Da das Auto nach dem Unfall qualmte wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zentbechhofen und Förtschwind alarmiert, die mit 25 Kräften im Einsatz waren. Die Straße musste für zwei Stunden gesperrt werden. Wegen ausgelaufenem Öl wurde auch das Wasserwirtschaftsamt, das Landratsamt und die Straßenmeisterei verständigt, die sich um die Beseitigung kümmerten.
Obwohl auch andere Verkehrsteilnehmer den dunklen Kastenwagen gesehen haben, werden von der Polizei Höchstadt noch Zeugen gesucht, die sich unter der Telefonnummer 09193-6394 melden können.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.