Kriegenbrunn
Zeugenaufruf

Auto in Hauswand gefahren, zu Fuß geflüchtet

Eine etwas andere Unfallflucht meldete am Sonntag die Erlanger Polizei. Am frühen Sonntagmorgen war ein Unbekannter mit seinem Auto in das Feuerwehrhaus im Erlanger Stadtteil Kriegenbrunn gefahren. Anschließend flüchtete der Unfallfahrer zu Fuß.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Ronald Hirsch
Foto: Ronald Hirsch
+10 Bilder
Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht des Fahrzeugführers kam es am Sonntagmorgen im Erlanger Ortsteil Kriegenbrunn. Etwa gegen 3 Uhr wurde der Erlanger Polizei mitgeteilt, dass ein Pkw in ein Wohngebäude gefahren sei.

Vor Ort stellte die Polizei dann fest, dass der Fahrzeugführer wohl beim Abbiegen von der Wallensteinstraße in die Mansfeldstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und anschließend gegen das angrenzende Feuerwehrhaus gefahren war. Durch den Anstoß wurde die Hausfassade leicht beschädigt. Der unbekannte Fahrer hatte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei entfernt und nur seinen beschädigten Pkw an der Unfallstelle zurückgelassen. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Hinsichtlich der Ermittlung des verantwortlichen Fahrzeugführers wurde der beschädigte Pkw als Beweismittel sichergestellt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 09131/760-114 in Verbindung zu setzen. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren