Laden...
Adelsdorf
Vernissage

Adelsdorf entwickelt sich zum Kunstzentrum

Und dann plötzlich mit 30 Jahren ist es soweit: Die Kunst bricht sich Bahn. Heike Flügel und Uta Schlerf zeigen im Rathaus in Adelsdorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) , was dabei entstehen kann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die beiden Künstlerinnen (l.) Heike Flügel und Uta Schlerf vor einem Bild von Heike Flügel im Rathaus. Foto: Johanna Blum
Die beiden Künstlerinnen (l.) Heike Flügel und Uta Schlerf vor einem Bild von Heike Flügel im Rathaus. Foto: Johanna Blum
Es ist schon Tradition, dass das Adelsdorfer Rathaus (Landkreis Erlangen-Höchstadt) den Künstlern aus dem Ort und der Region seine Pforten öffnet. Heute Abend findet bereits die vierte Vernissage statt - diesmal von den beiden Künstlerinnen Heike Flügel und Uta Schlerf.

Beide sind Mitglieder im Verein Schloss-Kunst-Adelsdorf. Uta Schlerf, gebürtige Erlangerin, fühlt sich schon seit ihrer Kindheit zu Kunst und Malerei hingezogen. Im Alter von knapp 30 Jahren befasste sich die gelernte Sozialversicherungskauffrau mit Stoffdesign, unter anderem mit Wandbemalungen in Kinderzimmern.
Seit 1996 wohnt sie in Adelsdorf und auch hier bildete sie sich in den Techniken Aquarell, Acryl und Zeichnen bei Inge Graf-Ackermann in Weisendorf weiter. Auch an Kursen, angeboten von der Adelsdorfer Künstlerin vor Ort, Renate Fuckerider, nahm sie schon teil.


Spielraum für eigene Interpretationsmöglichkeiten


"Meine besondere Liebe gilt dem Porträt- und dem figuralen Zeichnen. Farbe ist für mich ein Ausdruck von Lebensfreude”, erklärt sie.
"In meinen Bildern bringe ich gerne meine Liebe zur Natur und der Schönheit an einfachen, alltäglichen Dingen zum Ausdruck”, fährt sie fort.

Uta Schlerf sucht die Herausforderung zwischen figuraler Darstellung und emotionaler Abstraktion und möchte Spielraum für eigene Interpretationsmöglichkeiten lassen.

Sigrid Wolt, Vorsitzende des Vereins Schloss-Kunst Adelsdorf, freut sich mit Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) und Zweiter Bürgermeisterin Jutta Köhler (SPD), dass diese Möglichkeit der Präsentation im Rathaus von den Mitgliedern des Kunstvereins so gut genutzt wird. "Ich finde es sehr schön, dass sich unser Rathaus neben dem Schloss mittlerweile auch zu einem kleinen Kunstzentrum entwickelt hat, in dem das ganze Jahr hindurch vielfältige Werke wechselnder Künstlerinnen und Künstler zu besichtigen sind", erzählt Jutta Köhler (SPD) im Vorfeld.


Ausstellung im Adelsdorfer Rathaus


"Nun werden schon zur vierten Ausstellung die Kunstwerke ausgetauscht und den Fluren im Rathaus ein neues Outfit verliehen, was den Angestellten hier sicher die Arbeit angenehmer und attraktiver macht", freut sich die Zweite Bürgermeisterin.

Heike Flügel wurde in Neustadt an der Aisch geboren und lebt jetzt in Kleinseebach bei Möhrendorf. Auch sie entdeckte mit 30 Jahren wieder ihre Liebe zur Malerei, besuchte unter anderem Aquarellkurse, Malkurse zur Illusionsmalerei sowie Acryl- und Zeichenkurse. Seit 2002 hat sie ihr eigens Atelier "Die Malwerkstatt" in Erlangen.

"Ich male gerne großflächig, gegenständlich, in Acryl-, Öl- und Mischtechnik; größtenteils auf Leinwand, aber auch auf Holz.” verrät sie. Für beide Künstlerinnen ist dies nicht die erste Ausstellung. Wer ins Rathaus kommt, sollte sich Zeit nehmen und in Ruhe alle drei Stockwerke besuchen, wo man in den Gängen die vielen Werke auf sich wirken lassen kann. Die Ausstellung ist bis zum 15. Februar zu den Öffnungszeiten des Adelsdorfer Rathauses zu besichtigen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren