Adelsdorf

"Zauberhafte Stimmung" am Adelsdorfer Weihnachtsmarkt

Zu den Gästen des Adelsdorfer Weihnachtsmarktes gehörten auch Besucher aus der italienischen Partnergemeinde Uggiate Trevano. Die waren von der schönen Atmosphäre und vom Schnee in Deutschland begeistert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Christkind Hannah (oben) spricht seinen Prolog aus einem Fenster des hell beleuchteten Schlosses in Adelsdorf.  Fotos: Johanna Blum
Christkind Hannah (oben) spricht seinen Prolog aus einem Fenster des hell beleuchteten Schlosses in Adelsdorf. Fotos: Johanna Blum
+19 Bilder
Es gab viel zu hören, zu sehen, zu kaufen, zu essen und zu staunen am Wochenende im Schlosspark zu Adelsdorf. Zum 24. Mal fand dort die "Schlossweihnacht" statt.

Am Samstag früh freuten sich alle über den Schnee und die Bäume, Sträucher und Budendächer waren wie mit Puderzucker bestäubt - nur hielt die weiße Pracht nicht lange an. Bis Sonntagnachmittag hatte der Regen alles Weiß weggeleckt. Aber kalt war es trotzdem, und so mancher suchte Wärme bei den Heizpilzen oder bei anderen Feuerstellen.

"Die Atmosphäre im Schlossgarten hat schon was Besonderes", schwärmten die Leute, und es waren nicht wenige. Von anderen Besuchern hörte man, dass dieser Weihnachstmarkt von Jahr zu Jahr schöner werde, eigentlich einer der schönsten in der Region sei.

Weihnachtlich geschmückte Stände erwarteten die Besucher. Ein feiner Duft nach Spezialitäten wie ungarischen Langos, fränkischen Bratwürsten, Crepes und Backers, Glühwein und anderen heißen und kalten Getränken lag in der Luft.

Nicht nur für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Plätzchen, Adventsgestecke, Schmuck, Keramik, Basteleien und viele andere schöne Dinge verlockten zum Kaufen und machten oft die Entscheidung schwer. Christkind Hannah hatte sich extra Zeit genommen, um den Weihnachtsmarkt persönlich mit seiner Ansprache zu eröffnen. Es sprach seinen Prolog am Samstagabend und am Sonntagnachmittag aus einem Fenster des hell erleuchteten Schlosses und die Engelchen standen auf der Treppe darunter. Die kleinen himmlischen Boten sangen Weihnachtslieder. Das Christkind begrüßte auch die knapp 60 Freunde aus Uggiate-Trevano, und das sogar in italienischer Sprache. "Ich grüße euch ob groß, ob klein und lade euch zum Feiern ein! Benvenuti cari amici di Uggiate-Trevano!" (Willkommen ihr lieben Freunde aus Uggiate-Trevano).


Freundschaftsabend

Marco Fontana, einer der jungen italienischen Gäste, stand mitten im Gedränge des Marktes mit seiner Freundin Giulia. "Ich bin nun schon das sechste Mal hier und es wird nie langweilig für mich! Der deutsche Winter ist aber auch ganz besonders. Wir Italiener lieben die deutsche Weihnachtsatmosphäre", sagte er. "Wir haben auch nicht so schöne Weihnachtsmärkte und wir finden die deutschen Märkte richtig ,authentisch'."

Überhaupt sei das ganze Wochenende in Adelsdorf super. "Der familiäre Freundschaftsabend mit leckerem Essen und Trinken und toller Musik in der Aischgrundhalle gestern - das ist echte Partnerschaft", so Marco. Den Weihnachtsmarkt in Adelsdorf findet er auch einzigartig, weil er im Schlosspark stattfindet. "Es herrscht eine zauberhafte Stimmung, insbesondere, wenn es dunkel wird. Auch Essen und Trinken sind traditionell und sehr lecker!" Giulia stimmte ihm voll zu, bevor beide am Stand begeistert die vielen schönen Basteleien bewunderten.


Christkind liest Geschichte vor

In der Schlosskapelle las Christkind Hannah eine Weihnachtsgeschichte vor, der nicht nur die Kinder andächtig lauschten. Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) bedankte sich bei allen Vereinen, ohne deren Engagement und Arbeit dieser Weihnachtsmarkt nicht hätte stattfinden können, und bei seiner Stellvertreterin Jutta Köhler (SPD), die zusammen mit Tanja Großkopf dafür gesorgt hatte, dass alles von der Planung bis zur Durchführung und dem Abbau klappte.

Die Adelsdorfer Musikanten, der Posaunenchor Neuhaus, der Flötenkreis von Erika Macher, die Ballett- und Tanzschule "Center-Stage", die Adelsdorfer Jungmusikanten und alle vier Kindergärten umrahmten das adventliche Wochenende mit vielen musikalischen, vorweihnachtlichen Beiträgen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren